Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Gladbach-Coach Schubert schickt Kampfansage an Manchester

...

Kampfansage an Manchester City  

Gladbach-Coach: "Kloppo hat es ja vorgemacht"

26.11.2015, 15:41 Uhr | dpa, t-online.de

Gladbach-Coach Schubert schickt Kampfansage an Manchester. Geballte Faust: Gladbachs Trainer André Schubert will nach dem Sieg gegen Sevilla in der Europa League überwintern. (Quelle: Reuters)

Geballte Faust: Gladbachs Trainer André Schubert will nach dem Sieg gegen Sevilla in der Europa League überwintern. (Quelle: Reuters)

Nach dem grandiosen 4:2-Sieg gegen den FC Sevilla fiebert Gladbachs Trainer André Schubert bereits dem "Endspiel" bei Manchester City entgegen. Dabei nimmt er sich Jürgen Klopp zum Vorbild, der zuletzt in der Premier League mit dem FC Liverpool bei den Citizens 4:1 gewonnen hatte.

"Wir fahren mit dem hohen Ziel nach Manchester, dort zu gewinnen", sagte Schubert vor dem Duell in zwei Wochen. "Wenn man sich die Konstellation anschaut, haben wir es in der Hand. Es ist eine schwierige Aufgabe, aber Kloppo hat es ja vorgemacht." 

Gladbachs Kapitän Granit Xhaka ging sogar noch einen Schritt weiter. Der Schweizer betonte das unter Schubert wiedergefundene Selbstvertrauen und plant einen Sieg in Manchester fest ein. "Wir freuen uns auf die Europa League."

Platz drei würde reichen

Für Borussia Mönchengladbach war der Triumph über Sevilla der erste Sieg in der Champions League überhaupt. Durch den verdienten Erfolg verbesserten sich die Borussen in der starken Gruppe D auf den dritten Tabellenplatz, der am Ende zum Überwintern in der Europa League reichen würde.

Ein Sieg gegen ManCity ist also Pflicht. Gewinnt Sevilla allerdings sein letztes Gruppenspiel gegen Juventus Turin nicht, ist Gladbach auf jeden Fall weiter international dabei.

Eberl ist der direkte Vergleich egal

Im stimmungsvollen Borussia-Park knüpften die Gladbacher gegen Sevilla an die zuletzt starken Leistungen unter Erfolgscoach Schubert an. Vor der Pause brachte der überragende Lars Stindl die Gladbacher in der 29. Minute mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel trafen Fabian Johnson (67.), Raffael (78.) und erneut Stindl (83.) für die Hausherren. Für die Gäste waren Vitolo (82.) und Ever Banega per Foulelfmeter (90.+1.) erfolgreich.

Nach zuvor drei Niederlagen gegen den FC Sevilla in diesem Jahr war es der erste Erfolg für die Borussia gegen den Europa-League-Sieger der vergangenen beiden Spielzeiten. "Die Mannschaft hat sich für eine überragende Leistung belohnt", sagte Sportdirektor Max Eberl.

Dass trotz zwischenzeitlicher 3:0-Führung der direkte Vergleich am Ende doch an die Spanier ging, kümmerte Eberl wenig. "Wenn wir vorher über so etwas geredet hätten, hätten alle gesagt, die haben einen Vogel", erklärte der Sportdirektor. "Dieser Sieg wird in die Annalen eingehen, weil es unser erster in der Champions League war."

Traoré fällt wohl in Hoffenheim aus

Kleiner Wermutstropfen für die Elf vom Niederrhein war die Verletzung von Ibrahima Traoré. Der zuletzt so starke Flügelflitzer musste bereits in der 13. Minute wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. Für ihn kam der starke Josip Drmic.

Für das Bundesligaspiel beim Tabellenletzten 1899 Hoffenheim wird Traoré sehr wahrscheinlich ausfallen. "Ich rechne in Hoffenheim nicht mit ihm", sagte Eberl. Schubert kündigte an, den Offensivspieler schonen zu wollen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018