Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Borussia Mönchengladbach gegen Manchester City abgesagt

...

Nachholtermin steht fest  

Gladbach-Spiel in Manchester abgesagt

13.09.2016, 20:30 Uhr | sid

Borussia Mönchengladbach gegen Manchester City abgesagt. Land unter: Das Etihad Stadium in Manchester wurde vom Regen nahezu überschwemmt. (Quelle: imago)

Land unter: Das Etihad Stadium in Manchester wurde vom Regen nahezu überschwemmt. (Quelle: imago)

Blitze zuckten im peitschenden Regen über Manchester, der Donner krachte am nachtschwarzen Himmel, zum Etihad Stadium ließ sich nur noch waten.

Um 20.30 Uhr bekam Borussia Mönchengladbach Gewissheit: Das erste Champions-League-Spiel des Bundesligisten bei Manchester City ist aufgrund der Gefährdung der anreisenden Zuschauer abgesagt worden. Die Partie wird am Mittwoch um 20.45 Uhr deutscher Zeit (19.45 Uhr Ortszeit) nachgeholt. Das entschied die UEFA.

"Wir wollen nicht drei Tage hier sein, ohne zu spielen", sagte der Gladbacher Linksverteidiger Oscar Wendt: "Für unsere Fans ist das natürlich bitter. Viele fahren am Mittwochmorgen nach Hause. Aber das Wetter lässt sich eben nicht beeinflussen."

"Zurück ins Hotel und hoffen"

Der Platz sei keine Katastrophe gewesen, "aber wenn es wegen der Sicherheit abgesagt wird, dann ist das eben so". In der Kabine hatten sich die Spieler die Wartezeit mit Musik vertrieben. "Es war lang. Jetzt müssen wir zurück ins Hotel und hoffen, am Mittwoch spielen zu können. Wir sind hier, wir wollen spielen", sagte Wendt.

Die Verantwortlichen hatten bis zuletzt für einen Anpfiff gekämpft - vergeblich. Zunächst sollte es eine Verschiebung um 30 Minuten geben, doch selbst das war angesichts des heftigen Gewitters nicht mehr zu machen.

"Wohl eine Wasserschlacht"

Bei der Platzbegehung hatte Schiedsrichter Björn Kuipers gegen 19.15 Uhr den Ball auf den durchweichten Rasen fallen lassen - der Ball blieb liegen.

Gegen 19.30 Uhr hatte sich der Himmel über Manchester sehr schnell verdunkelt, es brach ein heftiges Gewitter los. Die Menschen flüchteten in jeden sich bietenden Unterstand, sie drängten sich bei Blitz und Donner in Bushaltestellen und unter Werbeschildern. Zum Stadion ließ sich nur noch waten, das Wasser stand überall knöchelhoch. "Es wird wohl eine Wasserschlacht", sagte VfL-Sportchef Max Eberl bei Sky. Am Ende wurde es eine Absage.

Stadionsprecher beendet die Spekulationen

Im Stadion war kurz vor dem geplanten Anpfiff um 20.45 Uhr lediglich der Auswärtsblock mit etwa 2000 Gladbach-Fans gefüllt, der Großteil der Zuschauer erreichte das Stadion nicht oder stand vollkommen durchnässt im Wind. Die wenigen, die es geschafft hatten, wurden vom Stadionsprecher wieder nach Hause geschickt. Die Borussia-Spieler gingen zu ihren Fans, um sich zu verabschieden.

Zunächst hatten die Offiziellen der Europäischen Fußball-Union (UEFA) das Aufwärmen verkürzt, dann gab es eine zweite Begehung, nach der die Absage erfolgte. An eine reguläre Austragung des Champions-League-Auftakts war nicht mehr zu denken. Von den Treppenaufgängen kamen den Zuschauern Sturzbäche entgegen, es war rutschig, immer noch peitschte der Regen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018