Sie sind hier: Home > Sport > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Dortmund und HSV erreichen das Achtelfinale

...

DFB-Pokal - 2. Runde  

Dortmund und Hamburg erreichen das Achtelfinale

12.02.2010, 16:32 Uhr | t-online.de, dpa

Dortmunds Sahin bejubelt den Sieg über Hertha (Foto: Reuters)Dortmunds Sahin bejubelt den Sieg über Hertha (Foto: Reuters) Dem Hamburger SV und Borussia Dortmund ist im DFB-Pokal die Wiedergutmachung für die letzten Pleiten gelungen. Die TSG 1899 Hoffenheim erlitt dagegen nach dem Höhenflug in der Bundesliga eine Bruchlandung im Pokal.

Hoffenheim verlor gegen Zweitligist SC Freiburg mit 1:3. Dortmund zog durch einen 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen Hertha BSC ins Achtelfinale ein. Hamburg kam durch ein 2:0 über den VfL Bochum weiter.

Zum Durchklicken Die besten Bilder der 2. Pokalrunde

Im Überblick Alle Tore und Termine im DFB-Pokal

Stuttgart schlägt Bielefeld

Die Runde der letzten 16 erreichten auch der VfB Stuttgart (2:0 bei Arminia Bielefeld) sowie der Karlsruher SC (2:0 bei Kickers Offenbach) und der VfL Wolfsburg (7:0 beim FC Oberneuland), die sich bei klassentieferen Gegnern durchsetzten. Im Zweitliga-Duell bezwang der SV Wehen Wiesbaden Alemannia Aachen mit 1:0. Beim Aufeinandertreffen von Drittligist Carl-Zeiss Jena und Zweitligist FSV Frankfurt setzte sich Jena mit 1:0 durch. Die Paarungen für das Achtelfinale am 27. und 28. Januar 2009 werden am 5. Oktober ausgelost.

Hoffenheim gibt Führung aus der Hand

Erstliga-Neuling Hoffenheim konnte seinen Siegeszug aus der Bundesliga nicht im Pokal-Wettbewerb fortsetzen. Sejad Salihovic (37./Foulelfmeter) brachte Ralf Rangnicks Elf in Führung, ehe Daniel Schwaab (68./Foulelfmeter), Suat Türker (84.) und Mohamadou Idrissou (90.) die Wende für den Zweitliga-Spitzenreiter herbeiführten.

Klopp beweist ein glückliches Händchen

Die Partie in Dortmund begann mit einem Schock für Berlin. Der Herthaner Kaka foulte Dortmunds Angreifer Nelson Valdez im Strafraum, den folgenden Elfmeter verwandelte Frei zum 1:0. Ein eklatanter Patzer von Neven Subotic leitete in der 22. Minute den Ausgleich von Berlins Stürmer Marco Pantelic ein. Am Spielstand von 1:1 änderte sich bis zum Ende der regulären Spielzeit nichts. In der Verlängerung bewies BVB-Trainer Jürgern Klopp dann ein glückliches Händchen mit der Einwechslung von Diego Fernando Klimowicz, dem in der 103. Minute nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung der Siegtreffer gelang.

Bochum auf Augenhöhe

Der Hamburger SV konnte seine Fans nur vom Ergebnis her für die 0:3-Niederlage am Sonntag in Wolfsburg versöhnen, spielerisch ließen die Hanseaten erneut viele Wünsche offen. Zwar brachte Mladen Petric den HSV programmgemäß per Kopf in Führung (9.), doch danach wurden die Bochumer stärker. Erst in der Nachspielzeit beseitigte wiederum Petric mit seinem zweiten Tor alle Zweifel am Erfolg.

Dzeko erzielt vier Tore

Der VfL Wolfsburg ließ sich vom Nord-Regionalligisten FC Oberneuland nicht vom Erfolgskurs abbringen. Mit einem Doppelschlag brachte Edin Dzeko (15./20.) die Wölfe auf Platz elf des Bremer Weserstadions frühzeitig auf die Siegerstraße. Auch nach dem 3:0 durch Marcel Schäfer (26.) blieb das Team von Felix Magath gegen den viertklassigen Gegner torhungrig. Dzeko (57./75.) mit zwei weiteren Treffern, Ashkan Dejagah (67.) und Caiuby (89.) rundeten den Erfolg ab.

Kaum Klassenunterschied auf dem Bieberer Berg

Wesentlich mehr Mühe hatte der Karlsruher SC auf dem Bieberer Berg, wo Zweitliga-Absteiger Kickers Offenbach die Partie lange Zeit offen gestalten konnte. Erst in der 45. Minute brachte Alexander Iaschwili die Badener in Führung, die nach dem Seitenwechsel ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Nach dem 2:0 durch Massimilian Porcello (58.) war der Pokalsieger von 1970 bezwungen.

Wehen wirft Aachen aus dem Pokal

Der SV Wehen Wiesbaden beendete seine Negativserie mit dem 1:0 gegen Aachen. Ronny König erzielte in der 72. Minute das Siegtor für den Zweitliga-Vorletzten.

Tippkönig gesucht Machen Sie mit beim großen Bundesliga-Tippspiel


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018