Sie sind hier: Home > Sport > DFB-Pokal >

FC Bayern: Giovane Elber kritisiert CBF im Fall Dante Gustavo scharf

...

Elber: "Ich dachte, es sei ein Aprilscherz"

01.06.2013, 11:11 Uhr | sid, t-online.de

FC Bayern: Giovane Elber kritisiert CBF im Fall Dante Gustavo scharf. Giovane Elber kann das Verhalten des brasilianischen Verbands nicht verstehen. (Quelle: imago/Fishing 4)

Giovane Elber kann das Verhalten des brasilianischen Verbands nicht verstehen. (Quelle: Fishing 4/imago)

Giovane Elber hat den brasilianischen Fußball-Verband (CBF) für seine Entscheidung, die beiden Bayern-Profis Dante und Luiz Gustavo vor dem Pokalfinale zwischen den Münchnern und dem VfB Stuttgart zur Nationalmannschaft zu beordern, scharf kritisiert. "Ich habe erst gedacht, das wäre ein Aprilscherz. Natürlich freut man sich als Spieler, bei der Nationalmannschaft zu sein, aber nicht so. Das Verhalten des brasilianischen Verbandes ist unmenschlich", sagte der 42-Jährige zu Sky Sport News HD.

Es sei nicht irgendein Spiel, sondern das Finale, betonte der ehemalige Bayern- und Stuttgart-Stürmer. "Es wäre für beide wichtig gewesen, das letzte Saisonspiel zu bestreiten und dann am Sonntag glücklich nach Brasilien zu fliegen", ergänzte der Brasilianer.

Spieler müssen 14 Tage vorher anreisen

Der FC Bayern musste dem Drängen des CBF nachgeben und seine beiden Defensivspieler nach Brasilien abreisen lassen, wo beide im Kader der Brasilianer für den Confed-Cup stehen.

Der Weltverband FIFA schreibt in seinen Statuten vor, dass Klubmannschaften ihre Spieler für ein FIFA-Turnier 14 Tage vorher freistellen müssen. Für den Fall einer Verweigerung hatte der CBF mit einem Rauswurf von Dante und Gustavo aus dem Confed-Cup-Kader gedroht.

"Komisch, dass Neymar nach Barcelona fliegt"

Elber kritisierte in dem Zusammenhang zudem, dass der zum FC Barcelona wechselnde brasilianische Jungstar Neymar offenbar eine Sonderstellung genießt. "Sport 1" zitiert Elber mit den Worten: "Komisch ist, dass Neymar nächste Woche von Brasilien nach Barcelona fliegt, nur um seinen Vertrag zu unterzeichnen - das kann man nicht verstehen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018