Sie sind hier: Home > Sport > DFB-Pokal >

Dynamo Dresden organisiert seinen eigenen Pokal-Wettbewerb

...

Dynamo organisiert eigenen Pokal-Wettbewerb

20.07.2013, 07:52 Uhr | dpa

Dynamo Dresden organisiert seinen eigenen Pokal-Wettbewerb. Die Fans von Dynamo Dresden dürfen sich doch noch auf Pokalspiele freuen. (Quelle: dpa)

Die Fans von Dynamo Dresden dürfen sich doch noch auf Pokalspiele freuen. (Quelle: dpa)

Nach dem Ausschluss aus dem DFB-Pokal wird Zweitligist Dynamo Dresden seinen eigenen Pokal-Wettbewerb ausrichten. Da der Klub aufgrund von Ausschreitungen in der Vergangenheit nicht am regulären Pokal teilnehmen darf, organisiert der Verein nun Freundschaftsspiele als Ersatz. Angelehnt an den "FDGB"-Pokal in der ehemaligen DDR definieren die Dresdner den Namen mit "Für Dynamo Gemeinsam Blechen" neu.

"Wir freuen uns, dort dabei zu sein und wie die anderen Mannschaften im Rhythmus zu bleiben", erklärte der Sportliche Leiter Steffen Menze auf der Vereinshomepage.

Hull City kommt zum Auftakt

Los geht es am 3. August (15.30 Uhr) mit dem "Achtelfinale", in dem Dynamo den englischen Premier-League-Aufsteiger Hull City AFC empfängt. Das Testspiel haben die Engländer bereits am Mittwoch bestätigt. Viertelfinale (7. September), Halbfinale (16./17. November) und Finale (1./2. Februar 2014) sollen folgen.

"Für unseren Verein ist der Alternativpokal dreifach wichtig. Die Lizenzspielermannschaft bleibt im sportlichen Rhythmus. Unsere Fans müssen nicht auf den besonderen Kitzel von Pokalspielen verzichten. Und durch die Zuschauereinnahmen unterstützen sie uns dabei, die Gründe für den Ausschluss aus dem DFB-Pokal weiter auf den Prüfstand zu stellen", sagte Christian Müller. Der Geschäftsführer bezifferte den finanziellen Schaden durch den DFB-Pokalausschluss auf rund eine Million Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018