Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Georgien - Deutschland: Badstuber und Bellarabi fallen aus

...

Auch Mustafi angeschlagen  

Badstuber und Bellarabi fallen gegen Georgien aus

27.03.2015, 15:02 Uhr | dpa

Georgien - Deutschland: Badstuber und Bellarabi fallen aus. Karim Bellarabi (li.) und Holger Badstuber können der DFB-Auswahl in Tiflis nicht helfen. (Quelle: imago/Schüler)

Karim Bellarabi (li.) und Holger Badstuber können der DFB-Auswahl in Tiflis nicht helfen. (Quelle: Schüler/imago)

Rückschlag für die deutsche Nationalmannschaft: Das DFB-Team muss ohne den angeschlagenen Abwehrspieler Holger Badstuber sowie den erkrankten Offensivakteur Karim Bellarabi zum ersten EM-Qualifikationsspiel des Jahres nach Georgien reisen. Das gab Assistenztrainer Thomas Schneider vor dem Abflug nach Tiflis bekannt. Damit reduziert sich der Kader für die wichtige Partie am Sonntag (ab 17.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) auf 21 Akteure.

Bayern-Verteidiger Badstuber musste am Mittwoch bei seinem Länderspiel-Comeback gegen Australien (2:2) zur Pause wegen muskulärer Probleme am Hüftbeuger ausgewechselt werden.

Der Verzicht darauf, ihn mit nach Georgien zu nehmen, sei jedoch "eine reine Vorsichtsmaßnahme", versicherte Schneider. "Wir wollen verantwortungsbewusst mit der Situation umgehen", erläuterte der Assistent von Bundestrainer Joachim Löw. Badstuber hatte erst in der Bundesliga-Hinrunde einen Muskelsehnenriss am linken Oberschenkel erlitten, der operiert werden musste.

UMFRAGE
Schafft die DFB-Elf noch die Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich?

Bellarabi erkältet, Mustafi angeschlagen

Der Leverkusener Bellarabi bleibt wegen einer starken Erkältung in Deutschland. Angeschlagen ist auch Shkodran Mustafi. Der 22 Jahre alte Abwehrspieler hatte gegen Australien unter anderem ein schmerzhaftes blaues Auge erlitten.

Weltmeister Deutschland steht nach nur sieben Punkten aus den ersten vier Spielen und Tabellenplatz drei "unter Druck", wie Schneider einräumte: "Die Mannschaft weiß, worum es in Georgien geht." Es herrsche aber "keine Panik" vor der Aufgabe in Tiflis.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018