Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Hakenkreuz-Skandal in Kroatien: Anklage gegen Fußball-Verband

...

Nach Hakenkreuz-Skandal  

Anklage gegen kroatischen Verband eingereicht

18.06.2015, 22:39 Uhr | sid

Hakenkreuz-Skandal in Kroatien: Anklage gegen Fußball-Verband . Das Symbol der Nationalsozialisten war während des Spiels in der EM-Quali klar zu erkennen. (Quelle: imago)

Das Symbol der Nationalsozialisten war während des Spiels in der EM-Quali klar zu erkennen. (Quelle: imago)

Im Hakenkreuz-Skandal der EM-Qualifikation sind von der Polizei Klagen gegen den kroatischen Fußballverband HNS und zwei hochrangige Offizielle eingereicht worden. Dem Verband droht eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet rund 33.000 Euro.

Die Einzelpersonen, bei denen es sich um Generaldirektor Damir Vrbanovic und Sicherheitschef Zoran Cvrk handeln soll, müssen mit Geldbußen von rund 6500 Euro rechnen. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur HINA.

Wiederholungstäter Kroatien droht harte Strafe

Kroatische Fans hatten den Rasen vor dem Spiel gegen Italien (1:1) am 12. Juni in Split so mit Chemikalien präpariert, dass sich ein viele Meter großes Hakenkreuz abzeichnete. Dennoch wurde das Spiel angepfiffen und auch nach der Halbzeitpause fortgesetzt, in der Stadionmitarbeiter versucht hatten, das Symbol zu entfernen.

Kroatien droht als Wiederholungstäter eine harte Strafe. Das Heimspiel gegen die Italiener hatte vor leeren Rängen stattgefunden, weil kroatische Fans bereits gegen Norwegen Ende März (5:1) rassistisch ausfällig geworden waren. Die Europäische Fußball-Union UEFA hat ein Disziplinarverfahren gegen den HNS eingeleitet, der Vorwurf lautet "rassistisches Verhalten".

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018