Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

DFB-Team: Ein Jahr nach dem WM-Titel

Ein Jahr nach dem WM-Triumph  

Es läuft nicht rund beim Weltmeister

12.07.2015, 12:07 Uhr | sid, t-online.de

DFB-Team: Ein Jahr nach dem WM-Titel. Finalheld Mario Götze (2. v. li.) und Co. enttäuscht nach der Niederlage in Polen.  (Quelle: imago/MIS)

Finalheld Mario Götze (2. v. li.) und Co. enttäuscht nach der Niederlage in Polen. (Quelle: MIS/imago)

Fast genau ein Jahr ist es her, dass Mario Götze ganz Deutschland in Jubel versinken ließ. Am 13. Juli 2014 traf er tief in der Verlängerung des WM-Finals von Rio de Janeiro zum 1:0 gegen Argentinien. Kurz danach war Schluss und Deutschland zum vierten Mal Weltmeister. Der vierte Stern war da. Doch er hat seitdem einige Kratzer abbekommen. Längst sind die Helden von Rio von der Realität eingeholt worden.

Dass ausgerechnet Argentinien die deutsche Mannschaft jüngst an der Spitze der Weltrangliste ablöste, passt ins Bild. In der Nach-WM-Saison lief es einfach nicht rund für das DFB-Team. Die Argentinier waren es auch, die Deutschland nach der WM schnell wieder auf den Boden holten, als sie im August 2014 die Final-Neuauflage in Düsseldorf 4:2 gewannen.

Spuren in der Tabelle

Schnell zeigte sich, dass diese Niederlage nicht nur ein Betriebsunfall war. Das 0:2 in Polen und das 1:1 gegen Irland hinterließen nicht nur in der Tabelle Spuren. Die ersten Monate waren für die Spieler schon schwierig. Auch für uns Trainer.

"Die WM hatte uns alles abverlangt, geistig wie körperlich, viele hatten nicht den optimalen Rhythmus. Wir mussten Luft holen, uns neu motivieren. Und dadurch haben wir schon einige Punkte unnötig verloren. Aber mit Beginn dieses Jahres wurde es deutlich besser", sagte Bundestrainer Joachim Löw nun in einem "Bild"-Interview. 

Zwar zweifelt kaum jemand an einer erfolgreichen EM-Qualifikation, der Glaube an einen neuerlichen Titelgewinn ist aber bei weitem nicht mehr so groß wie noch vor einem Jahr.

Götze kämpft um Stammplatz

Das liegt auch an der aktuellen Verfassung der Protagonisten von Maracana. Siegtorschütze Mario Götze kämpft bei Bayern München um einen Stammplatz. Vorlagengeber André Schürrle sucht nach seiner "Flucht" vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg nach wie vor seine Form. Und der neue Kapitän Bastian Schweinsteiger, der im Endspiel vielleicht das Spiel seines Lebens machte, ist aktuell nur noch ein Schatten seiner selbst.

Nicht nur böse Zungen behaupten, dass der Nachfolger von Philipp Lahm mit der Beförderung zum Spielführer auch seinen Zenit überschritten hat. Dabei war Schweinsteiger im Finale das Sinnbild deutscher Primär-Tugenden. In der 108. Minute erlitt der Mittelfeldspieler durch ein überhartes Einsteigen von Sergio Agüero eine blutende Platzwunde unter dem rechten Auge, die geklammert werden musste. Trotz dieser Verletzung machte Schweinsteiger weiter.

Aus dem Häuschen 

In Deutschland waren die Fans nach dem ersten WM-Titel seit 1990 ebenso aus dem Häuschen wie Bundestrainer Joachim Löw und seine Spieler, die nach dem Triumph eine rauschende Party an der Copacabana feierten.

Die deutsche Mannschaft hat nach den Rücktritten von Lahm, Per Mertesacker und vor allem von DFB-Rekordtorjäger Miroslav Klose anschließend aber einen Substanzverlust hinnehmen müssen, der im Jahr eins nach dem Titel noch nicht aufgefangen wurde.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Telekom Sport: Ihr Ticket für Top-Sportevents
Telekom Sport
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018