Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Terror-Nacht in Paris: Bierhoff bewährt sich als Krisenmanager

...

Terror-Nacht in Paris  

Bierhoff bewährt sich als Krisenmanager

15.11.2015, 15:48 Uhr | sid

Terror-Nacht in Paris: Bierhoff bewährt sich als Krisenmanager. Bei den Journalisten in den letzten Tagen ein gefragter Mann: Oliver Bierhoff. (Quelle: dpa)

Bei den Journalisten in den letzten Tagen ein gefragter Mann: Oliver Bierhoff. (Quelle: dpa)

In der Terror-Nacht von Paris war er der Fels in der Brandung für den DFB. Eindrucksvoll bewies Oliver Bierhoff in den schwierigen Stunden seine Qualitäten als Krisenmanager.

Lob gab es dafür vom Interimspräsidenten. Bierhoff sei derjenige gewesen, "der großartig immer mit den Spielern gesprochen hat, der sie informiert hat, beruhigt hat und auch immer wieder darauf hingewiesen hat, dass jeder Kontakt mit seinen Liebsten zuhause halten soll", sagte Rainer Koch im ZDF-Sportstudio.

In die wichtigen Entscheidungen eingebunden

Schon nach der Bombendrohung am Freitagvormittag im Teamhotel war es Bierhoff gewesen, der sich an dem rot-weißen Absperrband den Fragen stellte. "Es war wichtig, alles sachlich zu kontrollieren. Wir haben großes Vertrauen in die Polizei", sagte Bierhoff. Da wusste er noch nicht, was am Abend passieren sollte.

Bierhoff war bei allen Entscheidungen der Woche dabei. Als Präsidiumsmitglied verfolgte er die Sitzung am Montag, nach der Wolfgang Niersbach seinen Posten an der DFB-Spitze aufgab. Am Sonntag war er maßgeblich an der Entscheidung über die Austragung des Länderspiels gegen die Niederlande in Hannover eingebunden.

Interimsspitze unter Zugzwang

Führungsstärke mussten auch Reinhard Rauball und Koch in ihrer ersten Woche als vorläufige DFB-Präsidenten beweisen. Die immense Kritik nach den Enthüllungen um die dubiosen Machenschaften vor der Vergabe der Heim-WM 2006 setzte die Funktionäre unter Zugzwang - inklusive notwendiger klarer Worte in Richtung der weiter schweigenden Lichtgestalt Franz Beckenbauer. "Wir haben die Bitte, dass er sich intensiver einbringt in die Aufklärung der Vorgänge", sagte Koch.

Sowohl Ligapräsident Rauball als auch Amateurvertreter Koch standen bei ihrer Arbeit permanent in einem Spannungsfeld. Denn über allen Krisen steht auch die Frage der künftigen Machtverteilung im DFB. Vielen Akteuren werden Ambitionen unterstellt. Ganz klar positioniert hat sich noch keiner, vermutlich auch aus taktischem Kalkül.

Wer beerbt Niersbach?

Die Präsidentenfrage wird die nächste Woche prägen. Am Dienstag treffen sich die Vertreter der 21 Landesverbände in Hannover. Koch bezeichnete sie als "seine Mannschaft". Nach der Sitzung dürfte feststehen, ob er oder Schatzmeister Reinhard Grindel zum Präsidentschaftskandidaten der Basis wird. Der Profifußball hat noch keinen eigenen Kandidaten präsentiert. Rauball winkte schon ab.

"Wichtig ist, dass die Einheit zwischen Profis und Amateuren im deutschen Fußball gewahrt bleibt", sagte Koch. Am kommenden Freitag könnte genau dieses traditionelle Konfliktfeld bei der einberufenen Präsidiums-Sondersitzung wieder aufbrechen. Mit am Tisch sitzt dann auch wieder Bierhoff, für den der Präsidentenposten "kein Thema" ist. So hatte er es zumindest zu Beginn der Woche verkündet.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018