Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

DFB-Elf rutscht in FIFA-Rangliste weiter ab

...

Von Kolumbien überholt  

DFB-Elf rutscht in FIFA-Rangliste weiter ab

07.04.2016, 11:27 Uhr | sid

DFB-Elf rutscht in FIFA-Rangliste weiter ab. Bundestrainer Joachim Löw ist mit seinem Team in der FIFA-Weltrangliste weiter abgerutscht. (Quelle: imago/Matthias Koch)

Bundestrainer Joachim Löw ist mit seinem Team in der FIFA-Weltrangliste weiter abgerutscht. (Quelle: Matthias Koch/imago)

Die deutschen Fußball-Weltmeister haben in der Rangliste des Weltverbandes FIFA weiter an Boden verloren. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw belegt in der April-Rangliste nur noch Platz fünf.

Schlechter stand die Nationalmannschaft zuletzt im Mai 2010 da, als Löws Team vor der WM in Südafrika Sechster war.

Neuer Spitzenreiter ist WM-Finalist Argentinien, der die fünfmonatige Regentschaft Belgiens beendete. Die Roten Teufel liegen nun auf Platz zwei, Chile ist als neuer Dritter so gut wie nie zuvor. Kolumbien zog an Deutschland vorbei und ist jetzt Vierter.

San Marino rutscht ans Ende

Die DFB-Elf hat nach den Länderspielen gegen England (2:3) und Italien (4:1) nur noch 1309 Punkte (zuvor 1355) und damit 223 Zähler Rückstand auf die Spitze. Im März waren die deutschen Weltmeister noch Vierter, im vergangenen November Zweiter. Ihre nach dem WM-Triumph von Rio 2014 vom entthronten Titelträger Spanien übernommene Spitzenposition hatten sie im Juli 2015 an Argentinien verloren.

Insgesamt 171 Spiele wurden in der Aprilausgabe der Weltrangliste neu gewertet, darunter 51 Qualifikationsspiele für die WM 2018 in Russland sowie 60 kontinentale Qualifikationsspiele und 60 Freundschaftsspiele. Neues Schlusslicht ist San Marino. Die nächste Weltrangliste erscheint am 5. Mai.

Die Top 10 der Weltrangliste im April

PlatzLandPunkte
1Argentinien1532
2Belgien1352
3Chile1348
4Kolumbien1337
5Deutschland1309
6Spanien1277
7Brasilien1251
8Portugal1184
9Uruguay1158
10England1069

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018