Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

EM 2016: Cristiano Ronaldo sorgt vor Ungarn - Portugal für Eklat

Nerven liegen blank  

Eklat: Ronaldo wirft Mikrofon in See

22.06.2016, 17:14 Uhr | sid

EM 2016: Cristiano Ronaldo sorgt vor Ungarn - Portugal für Eklat. Portugals Superstar Cristiano Ronaldo. (Quelle:  t-online.de)

Portugals Superstar Cristiano Ronaldo. (Quelle: t-online.de)

Bei Cristiano Ronaldo liegen angesichts des drohenden Vorrunden-Aus bei der EM in Frankreich anscheinend die Nerven blank.

Als der portugiesische Superstar am Morgen in Lyon bei einem Spaziergang mit seiner Mannschaft gefragt wurde, ob er für das entscheidende Spiel gegen Ungarn am Abend (ab 17.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) bereit sei, entriss Ronaldo dem Reporter kurzerhand das Mikrofon und warf es in den angrenzenden See.

Dies belegt ein leicht wackliges Video des Nachrichtensenders CM TV, das im Internet große Verbreitung findet. Der Sender gehört zur insolventen portugiesischen Zeitung "Correio da Manha".

Elfmeter verschossen

Nach den beiden Unentschieden gegen Island (1:1) und Österreich (0:0) droht den Portugiesen vor der Partie gegen die bereits für das Achtelfinale qualifizierten Ungarn ein vorzeitiges Ende ihrer Titelmission. Vor allem Ronaldo, der gegen Österreich einen Foulelfmeter vergab und auch gegen Island eine schwache Leistung abgeliefert hatte, stand im Vorfeld in der Kritik.

Ronaldo schon länger im Clinch mit der Zeitung

Der Vorfall hat aber eine Vorgeschichte: Der Stürmer vom Champions-League-Sieger ist bereits seit längerer Zeit nicht gut auf das Blatt "Correio da Manha" zu sprechen, da es ausgiebig über sein Privatleben und das seines Sohnes berichtet.

Vor dem EM-Start hatte das Blatt zudem ein großes Interview mit dem Pornoproduzenten Carlos Ferreira veröffentlicht und diesem damit eine Plattform für dessen neue Produktion "Die Ronaldas" gegeben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
von der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal