Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

UEFA Cup - Gruppe A: Schalke siegt mühelos gegen Paris St. Germain

...

Gruppe A  

Schalke siegt mühelos gegen Paris St. Germain

23.10.2008, 20:51 Uhr | dpa

Schalker Spieler bejubeln die Führung gegen Paris. (Foto: rtr)Schalker Spieler bejubeln die Führung gegen Paris. (Foto: rtr) Kevin Kuranyi hat sich zum Start in die Gruppenphase des UEFA-Pokals den Frust von der Seele geschossen und Schalke 04 zu einem 3:1 (2:0)-Sieg gegen Paris St. Germain geführt. Elf Tage nach seiner Verbannung aus der Nationalmannschaft gelang dem Angreifer mit einem wuchtigen 18-Meter-Schuss zum 2:0 (39.) sein erstes Europacup-Tor der Saison und damit auch ein persönlicher Befreiungsschlag.

In der 69. Minute bereitete Kuranyi zudem auf spektakuläre Weise den dritten Treffer durch Halil Altintop vor. Vor 48.919 Zuschauern hatte Larrys Mabiala (12.) mit einem Eigentor den Schalker Auftaktsieg in Gruppe A eingeleitet. Erst in der Nachspielzeit traf Clement Chantome zum Anschlusstor. Mit drei Punkten im Gepäck können die Knappen beruhigt zum nächsten Spiel am 6. November bei Racing Santander nach Spanien reisen.

Foto-Show Die besten Bilder des UEFA-Cup-Abends

Zum Nachlesen Schalke gegen Paris im Live-Ticker
UEFA Cup aktuell Ergebnisse und Termine

Fans stärken Kuranyi den Rücken

Im ersten Heimspiel seit seinem Rauswurf aus der DFB-Elf nutzte Kuranyi gegen den Tabellen-Neunten der Ligue 1 eindrucksvoll die Gelegenheit, um wieder sportliche Schlagzeilen zu schreiben. Sechs Minuten vor der Pause legte der 26-Jährige alle Wut der letzten Tage in seinen Schuss und jagte den Ball von der Strafraumgrenze aus in den Torwinkel. Danach spielte er wie befreit auf und demonstrierte bei der Vorarbeit zum 3:0 seine Klasse. "Jogi Löw, hast Du das gesehen", skandierten die Schalker Fans auf den Rängen.

Gruppe A Schalkes Gegner im UEFA Cup
Gruppe B Hertha spielt remis gegen Benfica

Mabiala trifft auf der falschen Seite

Die Gelsenkirchener gaben von der ersten Minute den Ton an und hatten gegen den mit neun Reservisten angetretenen französischen Ligapokal-Sieger leichtes Spiel. Ausdruck der Überlegenheit war die erhoffte frühe Führung, die der starke Levan Kobiaschvili mit einer scharfen Hereingabe von der linken Seite einleitete. In der Mitte war PSG-Abwehrspieler Mabiala einen Tick eher am Ball als Angreifer Jefferson Farfan und gab seinem Torhüter Mickael Landreau das Nachsehen. Die Gastgeber nutzten auch weiter den sich bietenden Raum zu gefälligen Kombinationen. Bevor Kuranyi ins Schwarze traf, hätten bereits Rafinha (30.) und Farfan (37.) für das 2:0 sorgen können.

Gruppe F HSV zittert sich zum Sieg
Gruppe C Stuttgart unterliegt in Sevilla

Neuer rettet gegen Neuer

Die Abwehr der Knappen, in der Nationalspieler Heiko Westermann erstmals in dieser Saison auf seiner Lieblingsposition in der Innenverteidigung agierte, musste allerdings auf der Hut sein, wenn der schnelle Mateja Kezman angespielt wurde. Der Serbe scheiterte zweimal am gut reagierenden Manuel Neuer (10./23.) und einmal an seinen schwachen Nerven. In der 38. Minute zielte die einzige Spitze von Paris St. Germain frei vor dem Schalker Tor daneben.

Foto-Show Sportler und ihre Doppelgänger
Testen Sie Ihr Wissen

Altintop sorgt für die Entscheidung

Auch nach dem Seitenwechsel schlichen sich gelegentlich Unkonzentriertheiten ins Spiel der Gastgeber ein, doch Torhüter Neuer war ein sicherer Rückhalt und bewahrte sein Team mit guten Reaktionen vor Flurschaden. Erst mit dem 3:0 durch Altintop erlahmte auch der Widerstand der Franzosen. Danach hätte Königsblau die Partie sogar noch deutlicher für sich entscheiden können.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018