Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

BVB droht in der Europa League das Aus

...

Gipfelstürmer am Abgrund: BVB droht frühes Aus

02.12.2010, 14:42 Uhr | dpa, dpa

BVB droht in der Europa League das Aus. Dortmuns Lukasz Piszczek in Aktion. (Foto: imago)

Dortmuns Lukasz Piszczek in Aktion. (Foto: imago)

Zum Siegen verdammt. Ausgerechnet den Bundesliga-Überfliegern aus Dortmund droht in der Europa League der Absturz - als erstem deutschen Klub. Anders als auf nationalem Terrain ist die Ausgangslage alles andere als komfortabel. Ein Erfolg im zweitletzten Gruppenspiel gegen Karpaty Lwiw aus der Ukraine am Donnerstag (ab 18.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) ist für das zuletzt hochgelobte Team von Trainer Jürgen Klopp deshalb Pflicht. Ungeachtet der kniffligen Aufgabe, die der BVB nur mit fremder Hilfe lösen kann, glaubt Manndecker Neven Subotic weiter an ein Happy End: "Wenn ein Team in dieser Saison gezeigt hat, dass es für Überraschungen gut ist, dann wir."


Längst hat das große Rechnen begonnen: Weil der BVB (5 Zähler) in dem bei Punktgleichheit wichtigen direkten Vergleich gegen den Gruppenzweiten Paris St. Germain (8) hinten liegt, ist er selbst bei zwei Siegen in den noch ausstehenden Spielen gegen Lwiw (0) und in Sevilla (9) nicht sicher in der K.-o.-Runde. Inständig hoffen alle Dortmunder auf Schützenhilfe von Paris im Duell mit Sevilla, die den Weg zu einem Endspiel am 15. Dezember in Andalusien ebnen würde.

BVB muss auf Barrios verzichten

Jedoch erschwert der Ausfall von Lucas Barrios die Aufgabe zusätzlich. Im bereits 23. Pflichtspiel der Saison muss der Bundesliga-Tabellenführer erstmals auf den Torjäger verzichten. Wegen einer Kapselverletzung im rechte Knie fehlt er nicht nur gegen Lwiw, sondern wohl auch in der nächsten Bundesliga-Partie beim 1. FC Nürnberg.

Für den Südamerikaner soll Edeljoker Robert Lewandowski stürmen, der es in der Liga bereits auf vier Treffer brachte. BVB-Trainer Jürgen Klopp ist zuversichtlich, dass der mit 4,5 Millionen Euro teuerste Saison-Zukauf aus Polen den verletzten Barrios gut vertritt: "Robert hat sich diese Chance mehr als verdient." Zudem bangt Klopp um den Einsatz von Shinji Kagawa (Rippenprellung) und Jakub Blaszczykowski (Schulterprobleme). Beide Profis verzichteten zuletzt auf das Training.

Sahin warnt vor Lwiw

Was der Dortmunder Torfabrik im Ligabetrieb zuletzt in schöner Regelmäßigkeit gelang, ging bei den vergangenen drei Europacup-Auftritten schief. Obwohl sich in den beiden Partien gegen Paris (1:1/0:0) und dem Heimspiel gegen Sevilla (0:1) reichlich Chancen zum Sieg boten, blieb ein Erfolgserlebnis verwehrt. Das Warten soll gegen Lwiw ein Ende haben. Mittelfeldstratege Nuri Sahin erwartet jedoch einen schweren Gang: "Wir werden ganz bestimmt nicht den Fehler machen und diese Mannschaft unterschätzen."

Obwohl das Team aus dem künftigen EM-Spielort in der Europa League bisher ohne Punktgewinn blieb, ist Vorsicht geboten. Allein das dramatische erste Duell Mitte September dürfte den Borussen Warnung genug sein. Mit viel Glück und zwei späten Treffern gelang beim 4:3 der bisher einzige Gruppensieg. Zudem ist die Elf von Trainer Oleg Kononow, der im Jahr 2009 beim BVB hospitierte, in der heimische Liga seit sechs Begegnungen ungeschlagen. "Wir wollen die Gruppenphase mit elf Punkten beenden, sehen diese Partie jedoch nicht als Endspiel", sagte Trainer Klopp.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018