Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Schalke tobt über falschen Elfmeter

...

Heldt tobt: "Das ist eine Vollkatastrophe"

27.08.2013, 10:52 Uhr | dapd, t-online.de

Schalke tobt über falschen Elfmeter. Die entscheidende Szene des Spiels: Matip soll de Jong gefoult haben. (Quelle: dpa)

Die entscheidende Szene des Spiels: Matip soll de Jong gefoult haben. (Quelle: dpa)

Schalke-Manager Horst Heldt war nach der bitteren 0:1-Pleite im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League bei Twente Enschede nicht mehr zu bremsen. "Mit solchen Amateuren macht das Spiel einfach keinen Spaß, das ist eine Vollkatastrophe", echauffierte er sich über den unberechtigten Elfmeter, der letztlich zur Niederlage führte.

Einmal in Rage, giftete er weiter Richtung Schiedsrichter. "Da stehen drei Pappnasen draußen, dazu ein Torrichter. Was machen die denn da, Beschäftigungstherapie?"

De Jong stolpert über die eigenen Füße

Die entscheidende Szene ereignete sich in der 60. Minute. Joel Matip ließ Twente-Stürmer Luuk de Jong nach einem Steilpass ziehen. Etwa einen Meter vor dem Strafraum kam der Niederländer zu Fall - Referee Craig Thomson zog sofort die Rote Karte gegen Matip und zeigte auf den Elfmeterpunkt. De Jong sagte "Danke" und knallte den Ball selbst ins Tor.

Das Fatale daran: Schalkes Verteidiger hatte gar nichts verbrochen, beim Sprint stolperte de Jong über die eigenen Füße. Matip berührte ihn nur leicht mit dem Knie. Solch ein Kontakt darf aber außerhalb des Strafraums nicht mit einem Elfmeter bestraft werden.

Fuchs: "Zu Hause ist noch alles drin"

Schalke droht nun sogar ein Scheitern in der Europa League. Von einem Aus wollte Christian Fuchs aber nichts wissen: "1:0 ist kein Topergebnis für Enschede, zuhause ist noch alles drin", sagte der Linksverteidiger. Und auch Heldt glaubt weiter ans Viertelfinale: "Wir haben gegen Pilsen im Hinspiel 0:1 verloren und sind noch weitergekommen, das können wir diesmal auch schaffen."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018