Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa League: FC Chelsea und Inter Mailand stehen vor dem Aus

...

Steaua Bukarest überrascht den FC Chelsea

08.03.2013, 09:26 Uhr | t-online.de, dpa

Europa League: FC Chelsea und Inter Mailand stehen vor dem Aus . Chelseas Eden Hazard (li.) und Cornel Rapa von Steaua Bukarest schauen dem Ball hinterher. (Quelle: dpa)

Chelseas Eden Hazard (li.) und Cornel Rapa von Steaua Bukarest schauen dem Ball hinterher. (Quelle: dpa)

Nach dem Abstieg aus der Königsklasse droht dem FC Chelsea auch in der Europa League das frühe Aus. Der Champions-League-Sieger verlor im Achtelfinal-Hinspiel bei Steaua Bukarest 0:1 (0:1) und muss sich beim Rückspiel in einer Woche erheblich steigern, um das Ausscheiden noch abzuwenden. Raul Rusescu erzielte per Foulelfmeter den Siegtreffer für Steaua (34.). Bei Chelsea kam der frühere Bremer Marko Marin für die letzte Viertelstunde zu einem Kurzeinsatz.

Auch Inter Mailand enttäuschte auf ganzer Linie. Die Italiener gingen bei Tottenham Hotspur mit 0:3 unter. Gareth Bale (6.), Gylfi Sigurdsson (18.) und Jan Vertonghen (53.) trafen an der White Hart Lane. 19 Minuten vor Schluss kam auch der deutsche U21-Nationalspieler Lewis Holtby ins Spiel.

Basel besiegt St. Petersburg

Neben den Spurs hat in Newcastle United ein weiterer englischer Vertreter gute Chancen auf das Weiterkommen. Bei Hannover-Bezwinger Anschi Machatschkala gab es für die Magpies in Moskau ein 0:0. Torlos endete auch das Spiel zwischen UD Levante und Rubin Kasan. Der FC Basel gewann durch zwei späte Tore mit 2:0 (0:0) gegen Zenit St. Petersburg.

Fenerbahce Istanbul siegte unterdessen bei Viktoria Pilsen 1:0 (0:0). Pierre Webo erzielte in der 81. Minute den Siegtreffer für Türken. Der portugiesische Rekordmeister Benfica Lissabon, der in der letzten Runde Bayer Leverkusen ausgeschaltet hatte, siegte mit dem gleichen Ergebnis gegen den französischen Klub Girondins Bordeaux.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018