Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa League: Basel knackt Tottenham, Klose scheitert mit Lazio

...

Europa League: Tottenham scheitert im Elfmeterkrimi

12.04.2013, 07:51 Uhr | dpa

Europa League: Basel knackt Tottenham, Klose scheitert mit Lazio. Basels Aleksandar Dragovic grätscht Tottenhams Kyle Walker ab. (Quelle: Reuters)

Basels Aleksandar Dragovic grätscht Tottenhams Kyle Walker ab. (Quelle: Reuters)

Der FC Basel hat in der Europa League die große Überraschung perfekt gemacht und den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte geschafft. Durch ein 6:3 nach Elfmeterschießen gegen den Favoriten Tottenham Hotspur zogen die Schweizer zum ersten Mal in ein europäisches Halbfinale ein. Nach 90 Minuten hatte es 2:2 gestanden, in der Verlängerung fielen keine Tore mehr. Damit ist auch Lewis Holtby raus, der im Winter vom FC Schalke zu den Londonern gewechselt war.

Dabei waren die Gäste von der Insel besser gestartet. Clint Dempsey (23.) nutzte einen krassen Abwehrfehler der Schweizer zur Führung. Eigene Unzulänglichkeiten in der Defensive ermöglichten dann aber Basler Tore durch Mohamed Salah (27.) und Alexander Dragovic (49.) und bei strömendem Regen beste Stimmung im St. Jakob Park. Dempsey erzwang mit seinem Tor die Verlängerung, die die Spurs nach einem Platzverweis für Jan Verthongen in Unterzahl bestreiten musste.

Lazios Aufholjagd endet abrupt

Für Nationalspieler Miroslav Klose ist die Europacup-Saison beendet. Lazio Rom kam nur zu einem 1:1 (0:0) im Geisterspiel gegen Fenerbahce Istanbul. Das reichte nach dem 0:2 im Hinspiel nicht zum Einzug ins Halbfinale der Europa League. Der zuletzt lange verletzte Klose wurde in der 56. Minute eingewechselt.

Klose war nur wenige Minuten auf dem Platz, da keimte bei Lazio Hoffnung auf. Senad Lulic (60.) köpfte zur Führung ein. Ein weiteres Tor hätte den Römern nach der Hinspielniederlage zumindest die Verlängerung beschert. Ohne die Unterstützung ihrer Fans, die wegen rassistischer Vergehen einiger Anhänger zum zweiten Mal ausgeschlossen waren, gelang die Wende aber nicht mehr. Im Gegenteil: Fenerbahce glich durch Canah Erkin (73.) noch aus.

Moses macht alles klar für Chelsea

Der entthronte Champions-League-Sieger Chelsea ist weiter im Rennen um einen erneuten europäischen Titel. Fernando Torres (5.) und Moses (55.) erzielten im Moskauer Luschniki Stadion, wo Kasan seine internationalen Heimspiele bestreitet, die Tore für Chelsea. Ivan Marcano (51.), Gökdeniz Karadeniz (62.) und Natscho (75./Foulelfmeter) trafen für Kasan. Marko Marin kam für die Blues nicht zum Einsatz.

Torres sorgte mit seinem frühen Tor per Lupfer zunächst für Ruhe. In der zweiten Halbzeit wurde Kasan aber stärker und kam durch zwei Kopfballtore und den Elfmeter zum knappen Sieg. Der reichte aber nicht, um den Rückstand aus dem Hinspiel zu drehen, da Moses aus kurzer Distanz das zweite Tor für Chelsea markiert hatte.

Cisse trifft drei Mal - aber nur ein Treffer zählt

Im St. James' Park von Newcastle konnte der frühere Freiburger Bundesliga-Profi Papiss Demba Cisse zunächst sein Pech nicht fassen. Zwei Treffer von ihm wurden wegen Abseits nicht anerkannt. Dann traf der Senegalese (71.) doch noch und leitete einen Schlussspurt der Engländer ein. Nur ein Treffer wollte nicht mehr gelingen. Lissabon gelang durch Euardo Salvio (90.+1) noch der späte Ausgleich. Die 1:3-Niederlage im Hinspiel erwies sich letztlich als zu große Hypothek für die Engländer.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018