Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Borussia Dortmund redet sich Remis schön: "Sehr gute Leistung"

...

"Eine sehr, sehr gute Leistung"  

Dortmund redet sich mageres Remis schön

02.10.2015, 13:08 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Borussia Dortmund redet sich Remis schön: "Sehr gute Leistung" . Hauptsache nicht verloren: Die Dortmunder Profis klatschen sich nach dem Remis in Saloniki ab. (Quelle: dpa)

Hauptsache nicht verloren: Die Dortmunder Profis klatschen sich nach dem Remis in Saloniki ab. (Quelle: dpa)

Mit einem blauen Auge ist die B-Elf von Borussia Dortmund in der Europa-League-Partie bei PAOK Saloniki davon gekommen. Das magere 1:1 (0:1) bedeute zugleich auch das dritte Remis in Folge für die Schwarz-Gelben. Trainer Thomas Tuchel war trotzdem hochzufrieden und redete sich das Unentschieden vor dem Bundesliga-Kracher am Sonntag beim FC Bayern geradezu schön.

"In der Konstellation, in der wir heute gespielt haben, war es eine sehr, sehr gute Leistung. Wir haben eine super Mischung gefunden, eine ganz starke erste Halbzeit gespielt und waren überhaupt nicht anfällig für Konter", kam der Coach regelrecht ins Schwärmen. Leider habe man dann aus dem Nichts heraus ein Gegentor kassiert, ergänzte der Coach. "Danach mussten wir uns kurz sammeln, sind aber weiter dominant geblieben und haben weiter nach vorne gespielt."

Keine echte Torchancen

Tatsächlich war die auf acht Position veränderte Dortmunder Elf, in der unter anderem Mats Hummels, Ilkay Gündogan, Shinji Kagawa und Pierre-Emerick Aubameyang fehlten, spielerisch stärker und mühte sich redlich. Die Angriffe liefen aber meist ins Leere, unter dem Strich kam die Borussia zu keinen echten Torchancen. Erst Gonzalo Castro verhinderte in der 72. Minute nach einem dicken Missverständnis in der PAOK-Abwehr Schlimmeres. "Am Ende ist es egal, wie das Tor fällt. Wir sind zufrieden mit unserer Leistung", sagte auch der Torschütze. Mit dem Remis übernahm der BVB immerhin die Tabellenführung in der Gruppe C.

Unerfreuliche Szenen aus Sicht der Borussia spielten sich nach der Pause ab, als das Spiel wegen Ausschreitungen einiger Unverbesserlicher im BVB-Block unterbrochen werden musste. Feuerwerkskörper flogen, die Polizei musste einschreiten. Trotzdem ließen sich die Profis nach dem Spiel bei ihren Anhängern blicken. "Wir sind in die Kurve gegangen, weil man nicht alle Fans über einen Kamm scheren kann. Viele sind gekommen, um uns zu unterstützen", sagte Castro.

"Ungleiche Voraussetzungen"

Der BVB hat nun die letzten drei Pflichtspiele nicht mehr gewonnen, zuletzt gegen Darmstadt und zuvor gegen Hoffenheim wichtige Bundesliga-Punkte liegen gelassen. Deshalb fährt das Tuchel-Team mit einem Vier-Punkte-Rückstand nach München - für die Westfalen fast schon ein Endspiel um die Meisterschaft.

In München wird Tuchel wieder seine Stammelf auflaufen lassen. Schon vor dem Top-Duell hat sich BVB-Boss Hans-Joachim Watzke darüber beklagt, dass die in der Champions League beim 5:0 gegen Dinamo Zagreb glänzenden Bayern zwei Tage mehr Regenerationszeit haben. "Das sind ungleiche Voraussetzungen." Sollten die Dortmunder als Verlierer vom Platz gehen, dürfte die Anfangseuphorie und vielleicht sogar auch der Tuchel-Effekt schon verfolgen sein.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018