Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Fußball: Arsenal und Atlético im Achtelfinale - Aus für Nizza

Fußball  

Arsenal und Atlético im Achtelfinale - Aus für Nizza

22.02.2018, 23:24 Uhr | dpa

Fußball: Arsenal und Atlético im Achtelfinale - Aus für Nizza. Kopenhagens Andrija Pavlovic (r) hatte mit seinem Team gegen Gabi und Atlético Madrid das Nachsehen.

Kopenhagens Andrija Pavlovic (r) hatte mit seinem Team gegen Gabi und Atlético Madrid das Nachsehen. Foto: Francisco Seco. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Der FC Arsenal hat das Achtelfinale der Europa League erreicht. Ohne die deutschen Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi reichte den Gunners gegen Östersunds FK eine 1:2 (0:2) Niederlage. Das Hinspiel hatten die Londoner 3:0 gewonnen. Der AC Mailand setzte sich am Donnerstagabend gegen Ludogorez Rasgrad 1:0 (Hinspiel 3:0) durch und ist genauso weiter wie RB Salzburg. Die Österreicher schlugen Real Sociedad San Sebastián 2:1 (Hinspiel 2:2).

Spaniens Tabellenzweiter Atlético Madrid zog ebenfalls in die Runde der letzten 16 Teams ein. Die Mannschaft des diesmal geschonten französischen Starstürmers Antoine Griezmann setzte sich nach einem 4:1 im Hinspiel beim FC Kopenhagen auch im Rückspiel mit 1:0 gegen den Dänen durch.

Der frühere Mönchengladbacher Trainer Lucien Favre schied hingegenmit OGC Nizza aus. Nach der 2:3-Niederlage im ersten Duell mit Lokomotive Moskau unterlagen die Franzosen auch im zweiten Duell auswärts mit 0:1.Igor Denisow (30.) erzielte das Tor für die Gastgeber. Nizzas italienischer Mittelstürmer Mario Balotelli traf zweimal nur die Latte.

Am Tag zuvor war mit ZSKA Moskau (1:0 gegen Roter Stern Belgrad) bereits ein weiteres russisches Team weitergekommen. Zudem machte Zenit St. Petersburg die 0:1-Niederlage bei Celtic Glasgow im Rückspiel mit einem 3:0 locker wett. Spartak Moskau schied gegen Athletic Bilbao dagegen aus.

Im Achtelfinale stehen zudem Lazio Rom (5:1 gegen Steaua Bukarest), Sporting Lissabon (3:3 gegen FK Astana), Olympique Lyon (1:0 beim FC Villareal), Dynamo Kiew (0:0 gegen AEK Athen), Viktoria Pilsen (2:0 gegen Partizan Belgrad) und Olympique Marseille nach einem 3:0 Hinspielsieg und einer 0:1-Rückspielniederlage gegen Sporting Braga.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal