Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Lemke wird UN-Sonderberater Sport

...

Sportpolitik  

Lemke wird UN-Sonderberater Sport

18.03.2008, 20:14 Uhr | sid

Willi Lemke (Foto: dpa)Willi Lemke (Foto: dpa) Werder Bremens früherer Manager Willi Lemke wird UN-Sonderberater für Sport. Das teilten die Bremer Senatspressestelle und das Bundesaußenministerium in Berlin mit. Lemke soll den Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki Moon, bei den internationalen Sportorganisationen vertreten. "Ich bin sehr glücklich und freue mich riesig", sagte Lemke. "Das ist eine unglaubliche Anerkennung." Er habe "Wochen gezittert", ob nicht vielleicht doch ein anderer Kandidat wie Brasiliens Fußball-Idol Pelé das Rennen mache. Zu seiner Arbeit als UN-Sonderberater wollte sich der SPD-Politiker erst am Mittwoch in Berlin äußern. Außenminister Frank-Walter Steinmeier gratulierte dem 61-Jährigen und erklärte: "Willi Lemke ist als Mann des Sports und erfahrener Politiker eine erstklassige Wahl für das Amt des Sportberaters."

Bremer Regierungschef freut sich

Seine Aufgabe sei es, die Macht und die Möglichkeiten des Sports zu nutzen, um die Ziele der Vereinten Nationen - Entwicklung und Frieden - weltweit zu fördern. "Das UN-Amt für Willi Lemke steigert Bremens Ansehen", sagte Bremens Regierungschef Jens Böhrnsen (SPD). 18 Jahre lang hatte Lemke als Manager die Geschicke des Bundesligisten Werder Bremen geleitet. Derzeit ist er Aufsichtsratsvorsitzender des Clubs. 1999 wurde er Senator für Bildung und Wissenschaft. Seit der Bürgerschaftswahl im Mai 2007 war Lemke nicht nur für Inneres zuständig, sondern auch Sportsenator. Das Auswärtige Amt hatte bereits Ende 2007 Lemke als Nachfolger von Adolf Ogi (Schweiz) vorgeschlagen. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages gab am 6. März Grünes Licht für die Finanzierung eines deutschen "UN-Sonderberaters für Sport im Dienste von Frieden und Entwicklung". Die Bereitstellung von 450.000 Euro wurde beschlossen.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018