Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Berti Vogts: "Matthäus leidet an Selbstüberschätzung"

...

Fußball  

Vogts: "Matthäus leidet an Selbstüberschätzung"

22.04.2008, 09:37 Uhr | t-online.de

Berti Vogts (Foto: imago)Berti Vogts (Foto: imago) Gute Freunde waren sie noch nie. Nun gibt es neuen Zoff zwischen Altbundestrainer Berti Vogts und Lothar Matthäus. Ende März hatte der Rekordnationalspieler den Streit entfacht, indem er Vogts kritisierte, dass er nur 150 Länderspiele machen konnte. "Ich hatte Pech, dass mich Berti Vogts aus mysteriösen Gründen drei Jahre nicht berücksichtigt hat. Er hat mir drei Jahre geraubt. Sonst wäre ich auf 180 Länderspiele oder mehr gekommen." Vogts kontert nun: "Ich hätte gedacht, dass er im DFB-Sonderlehrgang dazugelernt hat. Doch Matthäus leidet an Selbstüberschätzung", sagte er in der "Bild"-Zeitung.

Matthäus überzeugt "Ich bin ein guter Botschaftler"
Neuer Job Matthäus wird Trainer in Israel
Zum Durchklicken Matthäus' Karriere als Trainer

"50 Länderspiele zu viel gemacht"

Und der 61-Jährige legte nach: "Lothar hat eher 50 Länderspiele zu viel gemacht. Matthäus hat offensichtlich vergessen, dass ich ihn trotz härtesten Widerstandes zurück in die Nationalelf geholt habe."

Berti Vogts Vorfreude auf Aserbaidschan
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

1996 aus der Nationalelf verbannt

Vogts und Matthäus während der WM in Frankreich (Foto: imago)Vogts und Matthäus während der WM in Frankreich (Foto: imago) 1996 gerieten Vogts und Matthäus das erste Mal aneinander, als der damalige Bundestrainer den Defensivspezialisten vor der Europameisterschaft in England kurzer Hand aus dem Kader strich. Der Grund: Matthäus hatte Vogts und Teamkollege Jürgen Klinsmann öffentlich an den Pranger gestellt. Trotz kritischer Stimmen holte Vogts Matthäus kurz vor der Weltmeisterschaft 1998 zurück. Nach 42 "verpassten" Länderspielen feierte der heute 47-Jährige beim 0:0 im Testspiel gegen Finnland sein Comeback und war dann auch bei der WM in Frankreich im Einsatz.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018