Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

TSV Langgöns: Schlägerei bei Toleranzturnier

TSV Langgöns  

Schlägerei bei Toleranz-Turnier

21.10.2009, 10:54 Uhr | t-online.de

Eine Toleranzveranstaltung in Langgöns endete in einer Schlägerei (Foto: imago)Eine Toleranzveranstaltung in Langgöns endete in einer Schlägerei (Foto: imago) Es sollte ein Zeichen für Demokratie und Toleranz gesetzt werden und endete im genauen Gegenteil: Das erste Hallenturnier für mehr Toleranz im Fußball, das im hessischen Langgöns ausgetragen wurde, endete in einer Schlägerei. Das berichtet der "Lauterbacher Anzeiger".

Veranstalter waren die Fußballabteilung des TSV Langgöns, das Bündnis für Demokratie in Langgöns und die Jugendpflege der Gemeinde.

Brasilien Neun Tore in neun Minuten
Schock Ex-Nationalkeeper Fahrian erleidet Herzinfarkt

Polizei musste eingreifen

Zwölf Mannschaften hatten für das Turnier gemeldet, darunter überwiegend Teilnehmer mit Migrationshintergrund. Die ersten Stunden verliefen friedlich, bis plötzlich die Situation außer Kontrolle geriet, weil einige Turnierteilnehmer aneinander gerieten. Dabei wurde die Stimmung von einer externen Gruppe noch zusätzlich angeheizt, die nicht am Turnier teilgenommen hatte, sondern am Nachmittag dazukam. Die Schlägereien verlagerten sich im weiteren Verlauf vor die Halle, bis schließlich die Polizei kam und eingriff. Nach diesem Vorfall wurde das Turnier abgebrochen, auch die geplante Siegerehrung wurde nicht durchgeführt.

"Van Gaal hat Probleme mit den Stars" Bixente Lizarazu im Interview
Alou Diarra Vom Bayern-Amateur zum Kapitän

Ein Spieler drehte plötzlich durch

"Es fing um 11 Uhr so schön an, die ersten 15 Spiele verliefen in aller Freundschaft", sagte Turnierleiter Rainer Blach, der sowohl als Fußball-Abteilungsleiter des TSV Langgöns und seit mehr als 20 Jahren als Schiedsrichter tätig ist, nach dem Abbruch der Veranstaltung. In der offiziellen Stellungnahme zu dem Vorfall heißt es: "Es war ein sportlich harmonisches Turnier, mit schönen torreichen Spielen. Es gab keine Verwarnung und kein böses Wort, bis plötzlich ein Spieler durchdrehte und andere Mitspieler mitriss, so dass es zu einer Schlägerei kam. Plötzlich tauchten wie aus dem Nichts ein paar Chaoten auf, die mit dem Turnier rein gar nichts zu tun hatten, und fingen an, auf Spieler einzuprügeln. Da die Sicherheit der Spieler gefährdet war, sah ich mich gezwungen, das Turnier kurz vor den Finalspielen abzubrechen."

FC Bayern Hoeneß poltert gegen den DFB
FC Bayern Beckenbauer watscht Klinsi ab und lobt van Gaal

Betroffen und verärgert

Sehr betroffen und höchst verärgert über die gewaltbereiten Personen zeigte sich auch Gerald R. Dörr, Turnier-Mitveranstalter vom Bündnis für Demokratie in Langgöns: "Da kommen ein paar externe Idioten und machen uns diese tolle Geschichte kaputt, das ist wirklich mehr als traurig." Allerdings wollen sich die Veranstalter von diesem Zwischenfall nicht entmutigen lassen und planen bereits das nächste Turnier in den Osterferien 2010. "Es stand diesmal nicht hinter jeder Mannschaft ein Ansprechpartner wie beispielsweise eine Jugendpflege. Da müssen wir zukünftig unbedingt darauf achten, um zu wissen, wer sich da eigentlich anmeldet", sagte Dörr.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal