Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

"Forbes"-Liste: Fünf Bundesligisten unter den Top 20

Fussball  

"Forbes"-Liste: Die reichsten Fußball-Klubs der Welt

23.04.2010, 10:01 Uhr | t-online.de, t-online.de

Das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat seine alljährliche Liste der reichsten Fußball-Vereine der Welt veröffentlicht (Die reichsten Klubs der Welt in Bildern). Gleich fünf Bundesliga-Klubs haben es in die Top 20 geschafft, wobei der FC Bayern München auf Platz fünf Deutschlands Nummer eins bleibt. Der Rekordmeister hat damit Liverpool, Milan und Chelsea hinter sich gelassen, wurde im Vergleich zum Vorjahr aber vom FC Barcelona überholt.

Manchester United bleibt an der Spitze

Trotz einer Schuldenlast von geschätzten 800 Millionen Euro ist Manchester United weiterhin der wertvollste Fußballklub der Welt. Laut "Forbes" ist ManU stattliche 1,3 Milliarden Euro wert. Jeweils ein Drittel des Umsatzes von rund 290 Millionen Euro stammt aus Ticketverkäufen, Sponsoringeinnahmen und TV-Geldern. Verantwortlich dafür sind natürlich die Fans. Laut Richard Arnold, Communication Director von Manchester United, haben die Red Devils weltweit über 330 Millionen Anhänger.

Durchschnittswert der Top-Klubs steigt

"Forbes" berücksichtigt bei seiner Aufrechnung Erlöse aus vergangenen Spielertransfers, TV-Verträgen, Sponsoring und Ticketing, aber auch Verbindlichkeiten, die beispielsweise durch den Bau von Stadien entstehen. Insgesamt ist der Durchschnittswert der Top-20-Klubs im Vergleich zum vergangenen Jahr um 2,7 Prozent auf 439 Millionen Euro gestiegen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FAN total - FC Bayern München

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal