Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

FC Bayern Ehrenpräsident Beckenbauer gegen passive Abseitsregel

...

Beckenbauer plädiert für Regeländerungen

18.10.2011, 11:51 Uhr | dapd

FC Bayern Ehrenpräsident Beckenbauer gegen passive Abseitsregel. Franz Beckenbauer ist mit der derzeitigen Regelauslegung unzufrieden. (Quelle: imago)

Franz Beckenbauer ist mit der derzeitigen Regelauslegung unzufrieden. (Quelle: imago)

Nach den umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidungen vom vergangenen Wochenende will sich Franz Beckenbauer beim Fußball-Weltverband FIFA für Regeländerungen einsetzen. "Ich habe die Regelfragen auf die Tagesordnung der nächsten Task-Force-Sitzung in Zürich am kommenden Dienstag setzen lassen", sagte der Ehrenpräsident des FC Bayern München der "Bild"-Zeitung.

"Abseits ist zu kompliziert geworden", sagte Beckenbauer und ergänzte: "Der Schiedsrichter sollte zum Beispiel nur ein Tor annullieren, wenn der Torwart vom im Abseits stehenden Spieler eindeutig behindert worden ist und nicht nur ein bisschen", sagte Beckenbauer Bezug nehmend auf das Spiel Köln gegen Hannover 96, als Roberto Pintos Treffer wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung von Schiedsrichter Jochen Drees nicht gegeben wurde.

Umgang mit Fouls im Strafraum

Zudem forderte Beckenbauer, dass "bei einem harmlosen Foul (...) Elfer und Gelb" reichen würde. Schalkes Torhüter Ralf Fährmann war im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern nach einem Foul im Strafraum von Referee Peter Sippel mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen worden.

Zur "Task Force" (Eingreiftruppe) der FIFA gehören neben dem Vorsitzenden Beckenbauer auch die Fußball-Legenden Pelé (70) und Bobby Charlton (74).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018