Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

DFB-Schiedsrichter Stark fordert Grundgehalt

...

DFB-Schiedsrichter für Referee-Grundgehalt

18.01.2012, 12:13 Uhr | dpa

DFB-Schiedsrichter Stark fordert Grundgehalt. DFB-Schiedsrichter fordert Grundgehalt

DFB-Schiedsrichter fordert Grundgehalt

DFB- und FIFA-Schiedsrichter Wolfgang Stark hat sich für ein Grundgehalt seiner Zunft stark gemacht. "Das könnte Freiräume schaffen und eine gewisse Sicherheit geben, wenn man mal verletzt ist oder drei, vier Wochen nicht berücksichtigt wird", ist sich der Bundesliga-Unparteiische sicher.

Ebenso wie die DFB-Funktionäre und ehemaligen Spielleiter Herbert Fandel und Lutz-Michael Fröhlich spricht sich Stark, der nach Olympia 2008 in Peking und der WM 2010 in Südafrika auch für die EM im Sommer in Polen und der Ukraine nominiert ist, gegen Profi-Referees aus.

Grundabsicherung würde Schiedsrichtern guttun

Offenbar denkt der DFB über ein neues Honorar- und Einstufungssystem nach. "Eine Grundabsicherung würde unseren Schiedsrichtern gut tun," so Stark. Für die Leitung eines Bundesligaspiels kassiert ein Referee derzeit 3800 Euro, für eine Partie in der 2. Bundesliga 2000 Euro und in der 3. Liga 750 Euro. Der Zeitaufwand für seinen Schiedsrichter-Job werde "nicht weniger. Da bewegt man sich am Limit". Die Hauptbeschäftigung noch weiter zu reduzieren sei aber gefährlich, "weil man die berufliche Laufbahn noch mehr einschränkt". Bankkaufmann Stark hat bei der Sparkasse Landshut eine 50-Prozent-Stelle.

Stark sieht Profi-Schiedsrichtertum kritisch

Deshalb sieht er auch ein mögliches Vollprofitum kritisch, man pfeife dann auch nicht automatisch besser. "Ich bin 42, kann noch drei Jahre international pfeifen", erklärt Stark. "Wenn das von heute auf morgen eingeführt wird, muss man bedenken, dass mein Rentenalter mit 67 anfängt." Stark plädiert für eine monatliche Bezahlung neben den Einsatzprämien wie in Spanien, Italien oder Portugal.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018