Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

WM 2022: Katar offen für Verlegung der WM 2022 in den Winter

...

WM 2022: Austragung im Winter rückt näher

22.03.2013, 16:28 Uhr | sid, t-online.de

WM 2022: Katar offen für Verlegung der WM 2022 in den Winter. Die WM im Emirat Katar wird die erste in einem arabischen Land sein. (Quelle: imago/Ulmer)

Die WM im Emirat Katar wird die erste in einem arabischen Land sein. (Quelle: imago/Ulmer)

Katar beugt sich dem Druck und öffnet sich für eine Verlegung der WM 2022 in den Winter. "Viele Faktoren sprechen dafür, die WM im Winter auszutragen. Wir sind bereit, das WM-Turnier im Sommer oder im Winter auszurichten. Unsere Planung wird das nicht beeinträchtigen", teilte das lokale Organisationskomitee mit.

Spieler und Funktionäre aus aller Welt haben sich dafür ausgesprochen, in dem Emirat aufgrund akuter Gesundheitsgefährdung nicht im brütend heißen Sommer zu spielen.

Blatter wartet auf Zeichen

Joseph Blatter, Präsident des Weltverbandes FIFA, ist ebenfalls offen für eine Verlegung. Seine Kernaussage lautete bisher, das Signal dazu müsse "von Katar selbst" kommen.

Bisher planen die Organisatoren, die Stadien während der WM herunterzukühlen, um die Temperatur erträglich zu halten. Katar versicherte nochmals "erhebliche Anstrengungen" unternommen zu haben, damit auch Open-Air-Stadien und Trainingsanlagen gekühlt werden können. "Das wird uns ermöglichen, zwölf Monate im Jahr hier Sport zu treiben", hieß es.

42 Grad im Juli

Der Temperatur-Unterschied zwischen Sommer und Winter ist erheblich. Im Juni sowie Juli, den Monaten also, in denen das Turnier üblicherweise ausgetragen wird, liegen die Temperaturen tagsüber durchschnittlich bei 41 bis 42 Grad. In der Spitze steigt das Quecksilber sogar auf bis zu 50 Grad. Die Belastungen für Spieler und Zuschauer wären enorm.

Für eine Austragung in den Winter-Monaten sprechen nicht nur die angenehmeren Temperaturen von 22 bis 24 Grad. Auch ein großer Kostenfaktor des Turniers würde wegfallen, da auf die bislang angedachte Klimatisierung der Stadien und Trainingsanlagen verzichtet werden könnte.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018