Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Udo Lattek nach Schlaganfall: "Ich habe mich entlassen"

...

Lattek: "Ich habe mich entlassen"

14.05.2013, 09:32 Uhr | sid

Udo Lattek nach Schlaganfall: "Ich habe mich entlassen". Udo Lattek kämpft seit Jahren gegen Gesundheitsbeschwerden. (Quelle: imago/contrast)

Udo Lattek kämpft seit Jahren gegen Gesundheitsbeschwerden. (Quelle: contrast/imago)

Der ehemalige Meistertrainer Udo Lattek hat sich nach einem Klinikaufenthalt erstmals zu Wort gemeldet und Auskunft über seinen Gesundheitszustand gegeben. "Ich war tagsüber ständig müde und kaputt. Meine Frau schickte mich in die Kölner Uniklinik. Dort wurde ich untersucht. Die Probleme hängen mit meinem Schlaganfall von vor elf Monaten zusammen", sagte der 78-Jährige dem "Express".

Derzeit gehe es ihm besser, "sonst könnte ich mit Ihnen ja nicht sprechen." Lattek war zuletzt in der Inn-Salzach-Klinik in Bayern zur Behandlung, dort hielt er es nach eigenen Angaben aber nur eine Woche aus. "Ich durfte am Tag nur 25 Meter spazieren gehen. Irgendwann war es mir zu langweilig. Dann bin ich geflüchtet. Ich habe mich entlassen. Auf eigene Gefahr", sagte Lattek.

Lattek reist zum CL-Finale

Am Montag war der TV-Experte Gast bei einer TV-Sendung, die am Freitag ausgestrahlt wird. Lattek fühlt sich sogar fit genug, um in knapp zwei Wochen zum Champions-League-Finale zwischen seinen Ex-Vereinen Bayern München und Borussia Dortmund nach London zu reisen. "Ich habe gerade mit Karl-Heinz Rummenigge telefoniert. Er hat mich zum Endspiel eingeladen. Das ist eine tolle Geste, die ich angenommen habe", so Lattek.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt die DFB-Elf bei der WM 2014 in Brasilien?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018