Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Blatter schließt WM im Januar oder Februar aus

...

Treffen in Katar  

Blatter will keine WM im Januar oder Februar

09.11.2013, 18:05 Uhr | dpa, sid

Blatter schließt WM im Januar oder Februar aus. Sepp Blatter (re.) diskutiert in Katar über eine Verlegung der WM 2022 in die Wintermonate. (Quelle: Reuters)

Sepp Blatter (re.) diskutiert in Katar über eine Verlegung der WM 2022 in die Wintermonate. (Quelle: Reuters)

FIFA-Präsident Sepp Blatter hat eine Verlegung der umstrittenen Weltmeisterschaft 2022 in die Wintermonate Januar oder Februar ausgeschlossen. "Das Konsultationsverfahren muss weitergehen, aber der Januar und Februar sind wegen der Überschneidung mit den Olympischen Spielen ausgeschlossen", twitterte Blatter nach einem Treffen mit dem Emir Hamad Al Thani in Katar.

Damit wäre ein Termin im November oder Dezember 2022 realistischer, sollte die WM tatsächlich in den Winter verlegt werden.

Dass sich Blatter derart deutlich zum WM-Termin äußert, hat womöglich mit dem Gipfeltreffen von hochrangigen Sportfunktionären am Sitz des Internationalen Olympischen Komitees unter Führung des neuen IOC-Präsidenten Thomas Bach am vergangenen Wochenende zu tun. Dabei hatten sich die Teilnehmer, zu denen Blatter in seiner Funktion als IOC-Mitglied auch gehörte, darauf verständigt, dass "das olympische Programm in keiner Weise negativ beeinträchtigt werden sollte".

Kein Co-Gastgeber

Blatter garantierte bei dem Treffen mit dem Emir, dass die WM definitiv in Katar stattfindet und es keine Gedankenspiele hinsichtlich eines Co-Gastgebers gebe.

Mit Blick auf die Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen hob Blatter die Verbesserungen hervor, nachdem im September der "Guardian" von menschenunwürdigen Bedingungen und 44 gestorbenen nepalesischen Gastarbeitern in nur zwei Monaten berichtet hatte.



Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018