Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Über 300 Tore eingezogen: Frankfurter Jugendfußball droht Chaos

...

Über 300 Tore eingezogen  

Jugendfußball droht Chaos

20.02.2014, 14:50 Uhr | dpa

Über 300 Tore eingezogen: Frankfurter Jugendfußball droht Chaos. Solche freistehenden Tore hat das Sportamt in Frankfurt beschlagnahmt. (Quelle: imago/Eduard Bopp)

Solche freistehenden Tore hat das Sportamt in Frankfurt beschlagnahmt. (Quelle: Eduard Bopp/imago)

Dem Jugendfußball in Frankfurt am Main drohen zum Rückrunden-Beginn Anfang März ein Organisations-Chaos und Hunderte Spielausfälle. Grund dafür ist nach einem Bericht von "hr online", dass das Sportamt der Stadt aus Sicherheitsgründen 351 Fußball-Tore eingezogen hat, diese aber bislang noch nicht wieder freigeben konnte.

"Das wird einige Probleme bei den Vereinen geben", die eng getakteten Spielpläne seien so nicht einzuhalten, sagte der Vorsitzende des SC Riedberg, Alexander Markert. 

Mehr Sicherheit

Der traurige Hintergrund: Im vergangenen Jahr wurde in Hamburg ein Kind durch ein umfallendes Tor erschlagen. Das Frankfurter Sportamt beschlagnahmte daraufhin viele Tore in der Mainmetropole, um sie mit zusätzlichen Gewichten auszurüsten. Weil bislang aber weder das nötige Personal noch das nötige Material zur Verfügung stand, stehen die Tore noch immer auf dem Gelände des Sportamts.

"Deshalb habe ich eine Arbeitsgruppe mit sehr flexiblen, innovativen Menschen zusammengezogen, die dafür sorgen sollen, dass die Beschaffung der nötigen Gewichte schnell passiert", sagte Sportdezernent Markus Frank (CDU) dem "hr".

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018