Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

WM 2022: Scharfe Reaktion auf Kritik von Sepp Blatter

...

"Er täuscht die Öffentlichkeit"  

Scharfe Reaktion auf Sepp Blatters Kritik

25.04.2014, 10:51 Uhr | dpa

WM 2022: Scharfe Reaktion auf Kritik von Sepp Blatter. Sepp Blatter (Quelle: dpa)

Sepp Blatter erntet für seine Kritik scharfe Worte von der IG Bau. (Quelle: dpa)

Nach seiner Kritik an europäischen Firmen wegen der Arbeitsbedingungen auf den Baustellen in Katar ist FIFA-Präsident Sepp Blatter von der Gewerkschaft IG Bau scharf kritisiert worden. "Er täuscht die Öffentlichkeit, wenn er sich und seine Organisation für unzuständig erklärt, sobald es um Arbeits- und Menschenrechte geht. Die FIFA trägt auf jeden Fall einen maßgeblichen Teil der Verantwortung", sagte Dietmar Schäfers als stellvertretender Bundesvorsitzender der IG Bau der "Bild".

Blatter hatte zuletzt europäische Firmen für die Zustände beim Bau der WM-Anlagen in Katar verantwortlich gemacht. Die Arbeitsorganisation sei schlecht, hatte der 78-Jährige dem französischen Sportsender BeIN Sports mit Blick auf die mitunter menschenunwürdigen Zustände auf den Baustellen gesagt. Das habe nichts mit dem Fußball zu tun. Die Verantwortung im Land des WM-Gastgebers 2022 trügen die großen europäischen Firmen.

"Absoluter Quatsch! Die Masse der Stadienbauten hat noch gar nicht begonnen. Zurzeit finden lediglich Infrastrukturarbeiten statt, an denen gar keine deutschen Bauunternehmen beteiligt sind", entgegnete Schäfers und nahm die FIFA in die Pflicht: "Wenn Herr Blatter da weiter untätig bleibt, schadet er dem Fußball und somit dem Sport insgesamt. Dann hat er an der Spitze der FIFA nichts mehr zu suchen."

     Dietmar Schäfer von der IG Bau (re.) lässt die Kritik von Sepp Blatter nicht auf sich sitzen. (Quelle: dpa) Dietmar Schäfer von der IG Bau (re.) lässt die Kritik von Sepp Blatter nicht auf sich sitzen. (Quelle: dpa)

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018