Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Amateur-Fußballer lebenslang gesperrt

...

Gegenspieler brutal attackiert  

Amateur-Fußballer lebenslang gesperrt

24.09.2014, 14:10 Uhr | dpa

Amateur-Fußballer lebenslang gesperrt. Ein Amateur-Fußballer aus Essen ist lebenslang gesperrt worden. (Quelle: Symbolbild imago/Bergmann)

Ein Amateur-Fußballer aus Essen ist lebenslang gesperrt worden. (Quelle: Symbolbild imago/Bergmann)

Ein Amateurfußballer aus Essen ist nach einer Tätlichkeit lebenslang für Spiele im Bereich des Deutschen Fußball-Bundes gesperrt worden. Das hat die Spruchkammer des Fußballkreises Essen Nord/West in einer Verhandlung entschieden.

Der 21-Jährige von DJK Juspo Altenessen II hatte in einem Kreisliga-C-Spiel am 14. September laut Angaben des Schiedsrichters einen Gegenspieler brutal attackiert. "Für uns haben zwei Tätlichkeiten vorgelegen. Ein Kopfstoß und darauffolgend ein Tritt gegen den Kopf", sagte der Spruchkammer-Vorsitzende Karl Schüller der "Funke Medien-Gruppe". Der Täter zeigte wenig Einsicht. "Fußball ist Kontaktsport und kein Ballett", sagte er bei der Verhandlung.

Verein will Einspruch einlegen

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Verein kündigte Einspruch an. "Sollte das der Fall sein, wird von der Bezirksspruchkammer in Duisburg erneut verhandelt", sagte Karl Schüller, Vorsitzender der Kreisspruchkammer, gegenüber "Reviersport". Er kritisierte die Haltung des Klubs: "Man sollte sich von solchen Gewalttaten klar distanzieren, doch stattdessen wird der Spieler auch noch in Schutz genommen."

Wird die lebenslange Sanktion bestätigt, dürfte der Kicker in ganz Deutschland nie mehr ein offizielles Fußballspiel bestreiten.

Nicht die einzige lebenslange Sperre

Lebenslange Strafen gegen Amateurfußballer werden selten ausgesprochen, das Strafmaß ist bei so einem Vergehen aber nicht unüblich. Im Februar 2013 war ein Amateurfußballer in Krefeld ebenfalls lebenslang gesperrt worden. Ihm wurde vorgeworfen, einem Schiedsrichter bei einem Hallenturnier in den Rücken gesprungen zu sein.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018