Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

FIFA: Studenten-Proteste gegen Sepp Blatter in Zürich

...

Polizeischutz für Blatter  

Heftige Studenten-Proteste gegen die FIFA in Zürich

05.11.2014, 18:36 Uhr | t-online.de, dpa

FIFA: Studenten-Proteste gegen Sepp Blatter in Zürich. Das schweizerische Portal "20 Minuten" veröffentlichte Fotos, auf denen die Rauchbombe auf den Gängen der ETH zu sehen ist. (Quelle: 20Minuten.ch/Leserreporter)

Das schweizerische Portal "20 Minuten" veröffentlichte Fotos, auf denen die Rauchbombe auf den Gängen der ETH zu sehen ist. (Quelle: 20Minuten.ch/Leserreporter)

Im Rahmen eines Vortrags des umstrittenen FIFA-Präsidenten Joseph Blatter an der Universität Zürich ist es zu heftigen Protesten gekommen. Der 78-Jährige musste angesichts zahlreicher wütender Demonstranten Polizeischutz in Anspruch nehmen.

Gut hundert Demonstranten wurde von den Sicherheitskräften in Kampfausrüstung der Zutritt zu dem Hörsaal verwehrt, in dem Blatter einen Vortrag mit dem Titel "Fußball als Lebensschule" hielt. In dem Gebäude der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) wurde während der Proteste eine rote Rauchbombe gezündet.


"Blatter verjagen, FIFA enteignen"

Die Demonstranten versammelten sich auch außerhalb der Universität. Auf Spruchbändern war zu lesen: "Blatter verjagen, FIFA enteignen" und "Kein korrupter Blatter in meiner Alma Mater". Der Fußball-Weltverband FIFA hat seinen Sitz in der Schweizer Metropole.

Eine Gefährdung Blatters oder der Zuhörer habe es nicht gegeben. Die Lage war immer unter Kontrolle, hieß es vonseiten der FIFA.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018