Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

Spitzenreiter Münster patzt in Erfurt

Cottbus dreht Partie  

Spitzenreiter Münster patzt in Erfurt

14.02.2015, 17:02 Uhr | sid, dpa

Spitzenreiter Münster patzt in Erfurt. Mehmet Kara von Preußen Münster (li.) im Duell mit Erfurts Andreas Wiegel. (Quelle: imago images/Osnapix)

Mehmet Kara von Preußen Münster (li.) im Duell mit Erfurts Andreas Wiegel. (Quelle: Osnapix/imago images)

Tabellenführer SC Preußen Münster musste sich im Spitzenspiel der 3. Liga knapp dem FC Rot-Weiß Erfurt 0:1 (0:1) geschlagen geben. Damit liegen die Westfalen nur noch zwei Punkte vor Verfolger Arminia Bielefeld (43 Punkte), der im Topspiel am Sonntag gegen den MSV Duisburg (42) vorbeiziehen könnte. Energie Cottbus drehte einen Rückstand gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Erfurt war bereits in der ersten Halbzeit per Freistoß von Sebastian Tyrala (30. Minute) in Führung gegangen und hatte das Ergebnis über die Zeit bringen können. Die Thüringer verbesserten sich damit vorübergehend auf Rang drei (43).

Weiterhin in Lauerstellung bleiben Ex-Bundesligist Energie Cottbus, der mit 2:1 (0:1) beim SV Wehen Wiesbaden gewann und Holstein Kiel (beide 40) nach dem 1:0 (0:0) gegen Dynamo Dresden. Cottbus drehte durch Tore von Anton Makarenko (49.) und Tim Kleindienst (59.) die Begegnung. Zuvor hatten die Gäste aus Wiesbaden mit Alexander Riemann (9.) vorgelegt, spielten aber nach der Roten Karte für Michael Wiemann ab der 47. Minute in Unterzahl. Für die Kieler besiegelte Manuel Schäffler (76.) den zehnten Saisonsieg.

Kickers fallen zurück

Den Sprung auf Platz zwei verpassten die Stuttgarter Kickers, die beim Chemnitzer FC nur 1:1 (0:0) spielten und auf Platz fünf zurückfielen. Der Hallesche FC gewann mit 2:1 (1:0) gegen die SpVgg Unterhaching. Am Tabellenende rückte der SSV Jahn Regensburg durch ein 4:1 (1:1) bis auf drei Punkte an die Nichtabstiegsplätze heran. Die SG Sonnenhof Großaspach und der FC Hansa Rostock spielten 1:1 (0:1).

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal