Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

3. Liga: Energie Cottbus kassiert gegen Chemnitz die erste Niederlage

Torfestival in Rostock  

Energie Cottbus kassiert die erste Niederlage

15.08.2015, 16:41 Uhr | sid

3. Liga: Energie Cottbus kassiert gegen Chemnitz die erste Niederlage. Die Chemnitzer Nils Röseler (li.) und Marc Endres (re.) beobachten Energie-Stürmer Patrick Breitkreuz beim Kopfball. (Quelle: imago images/Steffen Beyer)

Die Chemnitzer Nils Röseler (li.) und Marc Endres (re.) beobachten Energie-Stürmer Patrick Breitkreuz beim Kopfball. (Quelle: Steffen Beyer/imago images)

Der frühere Bundesligist Energie Cottbus hat am dritten Spieltag der 3. Liga seine erste Niederlage kassiert. Nach zwei Siegen zum Auftakt unterlagen die Lausitzer gegen den Chemnitzer FC 0:1 (0:0) und verpassten die Rückkehr auf Platz eins. Tabellenführer ist somit weiter Dynamo Dresden, das am Donnerstag durch ein 3:1 gegen Rot-Weiß Erfurt die Spitze erobert hatte.

Anton Fink (76. Minute) erzielte für Chemnitz den einzigen Treffer des Tages. Hinter den Cottbusern schob sich Fast-Aufsteiger Holstein Kiel durch ein 3:0 (1:0) gegen Werder Bremen II auf Rang drei.

Marc Heider (9.), Steven Lewerenz (58.) und Manuel Schäffler (90.) erzielten die Treffer für die Norddeutschen, die in der Vorsaison in der Relegation gegen 1860 München gescheitert waren.

Erste Saisonsiege für Aue, Aalen und Rostock

Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue schaffte mit einem 2:0 (1:0) gegen die Stuttgarter Kickers den ersten Saisonsieg. Björn Kluft (36.) und Sebastian Hertner (85.) erzielten die Treffer für die Veilchen. Der erste Dreier glückte auch Hansa Rostock, das Fortuna Köln in einem spektakulären Spiel 4:2 (3:2) schlug und nun Achter ist.

Das Derby zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und dem VfB Stuttgart II endete 1:3 (1:0), Wehen Wiesbaden und Mainz 05 II trennten sich 1:1 (1:1). In der Partie zwischen Preußen Münster und den Würzburger Kickers fielen keine Tore. Am Freitag hatte zudem Absteiger VfR Aalen mit einem 1:0 gegen den VfL Osnabrück seinen ersten Saisonsieg eingefahren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal