Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Benjamin Lauth kündigt Karriereende an

...

Erfolglose Vereinssuche  

Benjamin Lauth kündigt Karriereende an

18.09.2015, 16:23 Uhr | dpa

Benjamin Lauth kündigt Karriereende an. Seit Juli befindet sich Benjamin Lauth auf Vereinssuche - bislang erfolglos. (Quelle: imago/Sven Simon)

Seit Juli befindet sich Benjamin Lauth auf Vereinssuche - bislang erfolglos. (Quelle: Sven Simon/imago)

Fünf Spiele für die Nationalmannschaft, 140 in der ersten sowie 188 Spiele in der zweiten Bundesliga - das ist die Bilanz von Benjamin Lauth. Doch an eine Fortsetzung seiner Profikarriere glaubt der ehemalige Stürmer vom TSV 1860 München nicht mehr, wie er im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" gestand.

"Wir haben jetzt Mitte September. Da gibt es nicht mehr viel zu warten für mich", sagte der 34-Jährige in der "Süddeutschen Zeitung". "Ich muss mich nicht groß hinstellen und sagen, dass ich nicht mehr Fußball spiele. Das merkt man dann schon." Lauth, der den Großteil seiner Karriere beim TSV 1860 München aktiv war, spielte zuletzt für Ferencváros Budapest und war seit Juli auf Vereinssuche.

Lauth wünscht sich Nähe seiner Familie

"Gegen Ende der Karriere wollte ich nicht mehr irgendwohin, wo ich weit von der Familie weg bin", erklärte der Stürmer. So dürfte der Oberbayer die Schuhe, obwohl im Sommer noch Angebote vorlagen, nun nicht mehr im Profifußball schnüren.

Als Lauth im Februar 2003 beim 1:3 in Spanien unter Teamchef Rudi Völler für die deutsche Nationalmannschaft debütierte, wurde dem damals 21-Jährigen eine große Zukunft prognostiziert. Obwohl er in der Folge neben den Münchner Löwen auch für den Hamburger SV, den VfB Stuttgart und Hannover 96 kickte, blieb Lauth der große Durchbruch verwehrt. "Klar denke ich mir manchmal, da wäre viel mehr drin gewesen. Trotzdem war das, was ich abgeliefert habe, schon sehr gut", resümierte der Angreifer.

Karriereende ohne Abschiedsspiel

Zum vermeintlichen Abschluss seiner Karriere gewann Lauth mit Budapest im Mai den ungarischen Pokal. Im Jahr 2007 eroberte er mit dem VfB die Deutsche Meisterschaft. Bei der DFB-Elf kam er nicht über fünf Einsätze hinaus. Ein Abschiedsspiel ist nicht geplant.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018