Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Herzrasen >

Pep Guardiola fordert von Manchester City: Neymar oder nix!

...

Gigantische Ablösesumme  

Neymar oder nix! Guardiolas Auftrag an ManCity

28.12.2015, 11:26 Uhr

Pep Guardiola fordert von Manchester City: Neymar oder nix!. Pep Guardiola wollte Neymar bereits 2013 zum FC Bayern holen. Allerdings sprachen sich die Klub-Bosse gegen einen Transfer aus. (Quelle: imago/MIS)

Pep Guardiola wollte Neymar bereits 2013 zum FC Bayern holen. Allerdings sprachen sich die Klub-Bosse gegen einen Transfer aus. (Quelle: MIS/imago)

Bekommt Pep Guardiola als Einstandsgeschenk bei Manchester City endlich seinen Wunschspieler? Wie die spanische Zeitung "El Mundo Deportivo" berichtet, soll Brasiliens Superstar Neymar auf dem Einkaufszettel der Engländer ganz weit oben stehen.

Guardiola will den Stürmerstar des FC Barcelona angeblich unbedingt zu seinem vermeintlichen neuen Arbeitgeber locken. Schon vor seinem Amtsantritt in München 2013 hatte der Coach auf eine Verpflichtung des Torjägers gedrängt - und Deutschlands späteren WM-Helden Mario Götze von Borussia Dortmund bekommen.

Gewaltige Ablösesumme

Neymar wäre allerdings kein Schnäppchen. Der 23-jährige soll in seinem Vertrag mit Barcelona eine festgeschriebene Ablösesumme von 190 Millionen Euro verankert haben. Sein Vertrag beim katalanischen Spitzenklub läuft noch bis 2018. Für die arabischen Besitzer von Manchester City dürfte dies aber kein Hinderungsgrund sein.

Ungeachtet dessen soll für Guardiola der Weg zu Englands Ex-Meister Manchester City mittlerweile frei sein. Laut der spanischen Sportzeitung "Marca" wechselt Manchesters derzeitiger Trainer Manuel Pellegrini trotz seines noch bis 2017 laufenden Vertrages nach erfolgreichen Verhandlungen mit dem kriselnden Premier-League-Champion FC Chelsea zur neuen Saison an die Stamford Bridge, so dass Guardiola bei den Citizens übernehmen könnte.

Spitzengehalt für einen Trainer

Eine Einigung Guardiolas mit Manchester hatte das Fachmagazin "kicker" bereits vor Weihnachten gemeldet. Weiteren Angaben der "Bild" zufolge, soll der 44-Jährige auf der Insel künftig 25 Millionen Euro pro Saison und damit doppelt so viel wie in München verdienen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018