Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Herzrasen >

Kroatische Anhänger sorgen für Spielunterbrechung

...

Pyro aufs Spielfeld geworfen  

Kroatische Anhänger sorgen für Spielunterbrechung

17.06.2016, 20:46 Uhr | dpa, sid

Kroatische Anhänger sorgen für Spielunterbrechung. Kroatische Anhänger werfen Leuchtraketen und Böller auf das Spielfeld.  (Quelle: Reuters)

Kroatische Anhänger werfen Leuchtraketen und Böller auf das Spielfeld. (Quelle: Reuters)

Häßliche Szenen in St. Etienne: Das EM-Spiel zwischen Tschechien und Kroatien (2:2) ist in der 86. Minute unterbrochen worden, weil kroatische Anhänger zahlreiche Feuerwerkskörper auf den Rasen warfen. Zudem kam es im kroatischen Fanblock zu heftigen Schlägereien unter mehreren Anhängern.

Kroatien führte zum Zeitpunkt der Unterbrechung mit 2:1. Mehrfach landeten bengalische Feuer auf dem Feld. Ein Ordner, der die Leuchtfackeln entfernen wollte, wurde von einem Böller getroffen.

Rakitic verurteilt eigene Fans

Polizei marschierte vor dem Block auf, wo sich Kroaten scheinbar untereinander prügelten. Kroatische Spieler versuchten, ihre Anhänger zur Vernunft zu bringen.

"Wenn wir uns auf den Rängen nicht anständig benehmen können, dann haben wir es auf dem Feld vielleicht auch nicht verdient", sagte Ivan Raktic, Kroatiens Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0, nach der Partie.

Unterbrechung bringt Team aus Konzept

Nach einer vierminütigen Unterbrechung durch den englischen Schiedsrichter Mark Clattenburg wurde das Spiel fortgesetzt. Doch die Vorfälle brachten die kroatische Mannschaft offenkundig aus dem Konzept: Am Ende gelang Tschechien durch einen Handelfmeter in der Nachspielzeit (90.+3) nämlich noch der Ausgleich zum 2:2.

Denoch haben die Kroaten (vier Punkte) beste Chancen, das Achtelfinale zu erreichen. Die Tschechen, die ihr erstes Spiel 0:1 gegen Spanien verloren hatten, verbesserten ihre Ausgangsposition in der Gruppe C ein klein wenig: Mit einem Sieg gegen die Türkei (null Zähler) könnten auch sie noch weiterkommen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Auf ins lange Wochenende - Versandkostenfrei bestellen
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018