Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Herzrasen >

José Mourinho: "Werde Wengers Gesicht zertrümmern"

...

Buch enthüllt Verbal-Fauxpas  

Mourinho: "Werde Wengers Gesicht zertrümmern"

23.09.2016, 10:23 Uhr | HRZRSN

José Mourinho: "Werde Wengers Gesicht zertrümmern". Im Jahr 2014 gerieten Wenger (li.) und Mourinho an der Seitenlinie körperlich aneinander. (Quelle: imago/Paul Marriott)

Im Jahr 2014 gerieten Wenger (li.) und Mourinho an der Seitenlinie körperlich aneinander. (Quelle: Paul Marriott/imago)

Dass José Mourinho und Arsène Wenger nicht mehr die besten Freunde werden, ist bekannt. Doch das, was ein Ende September erscheinendes Buch nun über Mourinho enthüllt, schlägt dem Fass den Boden aus.

"Eines Tages werde ich Wenger außerhalb des Platzes treffen und sein Gesicht zertrümmern", soll der damals beim FC Chelsea unter Vertrag stehende Coach laut dem von Herausgeber Sportsmail und Journalist Rob Beasley verfassten Werk in Rage gepoltert haben.

Verbale Giftpfeile von beiden Seiten

Beasley, der Mourinho sehr nahe steht, geht in seiner Publikation tiefer auf das Verhältnis zwischen den beiden Trainern ein. Auslöser für den verbalen Ausraster soll der Wechsel von Juan Mata von Chelsea zu Manchester United im Jahr 2014 gewesen sein. Er verstehe nicht, dass man den direkten Konkurrenten unterstütze, merkte Wenger damals an. Kritik, die "The Special One" nicht auf sich sitzen lassen wollte.

Mourinho habe Angst zu versagen, stichelte Wenger in einem anderen Fall in Richtung seines Widersachers. "Wenger ist selbst ein Spezialist im Versagen", konterte Mourinho prompt.

"Wenger ist ein Voyeur"

Erste Wurzeln schlug die Fehde aber schon im Jahr 2005. "Wenger ist ein Voyeur", sagte Mourinho damals. "Er mag es, andere Menschen zu beobachten. Wenger ist einer dieser Männer, die mit dem Fernglas in andere Wohnzimmer starren. Es ist eine Krankheit." Der sonst eher reservierte Wenger erwiderte: "Gibt man dummen Menschen Erfolg, werden sie noch dümmer, nicht intelligenter."

Man darf gespannt sein, ob und wie Wenger nun auf den jüngsten Affront von Mourinho reagiert. Das letzte Wort zwischen den beiden Kult-Coaches ist jedenfalls sicher noch nicht gesprochen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018