Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Herzrasen >

Ex-FIFA-Schiri bekommt in Deutschland eine zweite Chance

...

Neues Leben nach dem Krieg  

Ex-FIFA-Schiri bekommt in Deutschland eine zweite Chance

25.10.2016, 13:38 Uhr | t-online.de

Ex-FIFA-Schiri bekommt in Deutschland eine zweite Chance .  (Quelle: Hans Braun)

Der Ex-FIFA-Schiri Hamid Al-Kadri bekommt in Deutschland die Chance auf ein neues Leben. (Quelle: Hans Braun)

Schiedsrichter Hamid Al-Kadri pfiff am Samstag, den 22. Oktober um Punkt 16 Uhr sein erstes Spiel an: DJK-SV Pilsach gegen den DJK-SV Oberwiesenacker. Rein sportlich gesehen, nichts besonderes. Für den Referee war dies aber ein ganz besonderer Tag.

Denn Al-Kadri ist kein Neuling in der Schiedsrichter-Welt. In seinem Heimatland Syrien hatte er es bereits bis zum FIFA-Schiri geschafft. Bei der WM 2006 hatte er als Vierter Offizieller sogar drei Einsätze.

Doch dann kam der Krieg in Syrien, der sein ganzes Leben auf den Kopf stellte. Zwei Luftangriffe zerstörten das Haus des Familienvaters. Ihm und seiner Frau blieb nichts anderen übrig mit den zwei Kindern unter schwierigsten Bedigungen nach Deutschland zu flüchten.

Dort angekommen, wollte er endlich wieder seinem einstigem Beruf, nachgehen. In Zusammenarbeit mit dem SV Postbauer kümmerte sich Oliver Johannes, Obmann der Schiedsrichter-Gruppe Neumarkt, umgehend um die Lizenz des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Im Rahmen einer Sitzung der Schiri-Gruppe erhielt Al-Kadri am 19. September schließlich unter dem Applaus seiner neuen Kameraden den ersehnten Ausweis.

Neben Oliver Johannes, der ihm am Samstag als Pate zur Seite stand, hatten ihm seine ganze Familie sowie Betreuerin Gudrun Baars vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge am Spielfeldrand die Daumen gedrückt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018