Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

Billige Überraschung im Plattenbau


Russland-ABC, Teil 3  

Billige Überraschung im Plattenbau

Von Stephan Orth

14.05.2018, 12:11 Uhr
Billige Überraschung im Plattenbau. Vermächtnis vergangener Zeiten: Ein Plattenbau in Moskau wird abgerissen. (Symbolbild) (Quelle: dpa)

Vermächtnis vergangener Zeiten: Ein Plattenbau in Moskau wird abgerissen. (Symbolbild) (Quelle: dpa)

Noch 15 Tage bis zur WM 2018 in Russland. Kein Ausrichter der letzten Jahrzehnte war so umstritten. t-online.de stellt den Gastgeber vor – mit dem großen Russland-ABC. Alles über Land, Leute, Leben. Heute: Der Buchstabe C.

Chruschtschowka

Fünfstöckiger Platten- und Ziegelbautyp aus den Sechziger- und Siebzigerjahren, der noch heute in vielen Städten zu finden ist. Staatschef Nikita Chruschtschow wollte damit preisgünstig das Problem fehlender Unterkünfte lösen, Ästhetik war sekundär.

Viele der Gebäude sind heute stark baufällig und weder von außen noch im Treppenhaus ein schöner Anblick. Daher kommt der Spitzname "Chruschtschoba", denn truschoba bedeutet "Slum". Hinter der Haustür wartet allerdings manchmal eine Überraschung: Oft sind die Wohnungen erheblich gemütlicher und moderner eingerichtet, als die Fassade vermuten ließe.

Quelle: Malik-Verlag
In "Couchsurfing in Russland - wie ich fast zum Putin-Versteher wurde" erzählt Autor Stephan Orth von seinen Beobachtungen und Erlebnissen während seiner Reise durch das riesige Land am Ural. Das spannende Buch aus dem Malik-Verlag ist erhältlich im ANZEIGE: Amazon-Shop.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal