Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

WM 2018: Wie Deutschland seine Gruppengegner analysiert

...

Mission Titelverteidigung  

Wie Deutschland seine WM-Gegner analysiert

Von Benjamin Zurmühl

11.06.2018, 15:58 Uhr
WM 2018: Wie Deutschland seine Gruppengegner analysiert. Vorbereitung auf Russland: Bundestrainer Joachim Löw (r.) im Gespräch mit Sami Khedira. (Quelle: imago)

Vorbereitung auf Russland: Bundestrainer Joachim Löw (r.) im Gespräch mit Sami Khedira. (Quelle: imago)

Klar, Deutschland geht als Favorit in die WM-Gruppe F. Damit die DFB-Elf auch den Erwartungen gerecht wird, müssen die Gegner ausführlich analysiert werden. So arbeitet das Team hinter dem Team.

Am Sonntag startet auch für das deutsche Team die WM 2018. Gegen Mexiko müssen Toni Kroos und Co. hellwach sein, um den ersten Sieg zu holen. Und mit Schweden und Südkorea lauern zwei weitere Gegner in der Gruppe F, die man nicht unterschätzen sollte. Der Grundstein für diese Duelle wurde jedoch nicht erst beim Trainingslager in Südtirol gelegt, sondern schon viel früher.

Die entscheidenden Fragen

Die Vorbereitung auf die Gruppengegner läuft schon seit mehreren Monaten. Aber auch auf andere mögliche Kontrahenten in der K.o.-Phase bereitet sich Deutschland natürlich intensiv vor. Unterstützung erhält der DFB dabei aus Köln. "Der Verband stellt uns ein Budget und Experten zur Verfügung, um in unserem Zertifikatsstudiengang Studierende nach der Philosophie des DFB unterrichten zu können", erklärt Prof. Dr. Daniel Memmert von der Sporthochschule Köln. 

Prof. Dr. Daniel Memmert bei einem Kongress in Amsterdam im November 2017. (Quelle: imago)Prof. Dr. Daniel Memmert bei einem Kongress in Amsterdam im November 2017. (Quelle: imago)

Unter der Leitung von Martin Vogelbein und Alex Otto von der Deutschen Sporthochschule sorgt ein 40-köpfiges Team aus Studierenden für die ideale Vorbereitung auf die WM, "die als Experten alles zusammentragen, was es über den Kontrahenten zu wissen gibt." Doch was bedeutet "alles"? Auch darauf geht Memmert genauer ein. "Das Team Köln sammelt die notwendigen Daten über die Taktik und das System des Gegners." Dabei geht es um Fragen wie:

  • Welche Spieler spielen?
  • Wie hat die Mannschaft in den letzten Spielen performt?
  • Unter welchem Druck steht sie?
  • Was erwarten die Menschen im Land?  

Eine Art "Stille Post"

Wer also denkt, das "Team Köln" sei für eine reine Taktik-Analyse zuständig, liegt falsch. Es geht um das große Ganze. "Wir sammeln alles, was in den Zeitungen steht und was wir an Daten zur Verfügung haben. Das geben wir an die Scouting-Abteilung des DFB weiter", ergänzt Memmert. Die Scouting-Abteilung besteht aus einem mehrköpfigen Team um DFB-Chefanalyst Christofer Clemens, in dem auch Dr. Stephan Nopp eine wichtige Rolle spielt.

Dr. Stephan Nopp (r.) zählt seit Oktober 2010 zum "Team hinter dem Team". Er promovierte zwei Jahre später an der Deutschen Sporthochschule in Köln und ist Doktor der Sportwissenschaft.. (Quelle: imago/Eibner)Dr. Stephan Nopp (r.) zählt seit Oktober 2010 zum "Team hinter dem Team". Er promovierte zwei Jahre später an der Deutschen Sporthochschule in Köln und ist Doktor der Sportwissenschaft.. (Quelle: Eibner/imago)

Dieses Team wertet die Informationen aus und komprimiert sie auf den entscheidenden Teil, den es an den Trainerstab um Joachim Löw weitergibt. Für die Besprechung mit der Mannschaft suchen sich die Coaches ebenfalls die Dinge raus, die sie für wichtig halten. Denn zu viel Information könnte auch kontraproduktiv sein. Man kann es metaphorisch also als eine Art "Stille Post" betrachten. Die ursprüngliche Information wird immer weiter komprimiert und auf den entscheidenden Kern verkleinert.

Mexiko, Schweden, Südkorea: Das sind die Stars, Stärken und Schwächen der deutschen Gruppengegner. (Quelle: t-online.de)

Die adäquate Vorbereitung

Auch wenn andere Faktoren ebenfalls eine Rolle spielen, ist die Spielanalyse der wichtigste Faktor. Denn was bringen einem Informationen über den Druck im Heimatland, wenn man die Spielweise des Gegners mit dessen Stärken und Schwächen nicht kennt. "Wir sind natürlich mit der Spielphilosophie des DFB vertraut, um die Erkenntnisse auch korrekt interpretieren zu können. Schließlich wollen wir das Scouting-Team des DFB adäquat auf den jeweiligen Gegner vorbereitet werden", beschreibt Memmert die Arbeitsweise.

Besonders beim ersten Gegner war das in der Vorbereitung jedoch nicht leicht. Auch wenn man bei Mexiko prinzipiell einige Grundpfeiler des Spiels erkennen kann, zählt zu den Stärken der "El Tri", dass sie schwer auszurechnen sind und Trainer Juan Carlos Osorio für jeden Kontrahenten eine individuelle Variante parat hat. Welche Variante das für Gruppenprimus Deutschland ist, werden wir am Sonntag erfahren (im Live-Ticker bei t-online.de ab 17 Uhr). 

Das ist Prof. Dr. Daniel Memmert
Seit rund 20 Jahren ist er im Bereich der Spielanalyse tätig. 15 davon war er für die Gegnervorbereitung bei der TSG Hoffenheim zuständig. Zu seinen Referenzen zählen RasenBallsport Leipzig, Bayer 04 Leverkusen und der FC Red Bull Salzburg. An seinem Institut an der Sporthochschule Köln werden Algorithmen zur Erstellung von Mustern und Statistiken entwickelt, die unter anderem der DFB und mehrere Bundesliga-Vereine verwenden. Außerdem ist Memmert als Buchautor in Erscheinung getreten. Zusammen mit Dominik Raabe veröffentlichte er 2017 das Buch "Revolution im Profifußball – Mit Big Data zur Spielanalyse 4.0". 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Meine Elf

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018