Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

Fußball - Hitzfeld nach Schweizer Jubel-Debatte: Muss um Fußball gehen


Ex-Trainer  

Hitzfeld nach Schweizer Jubel-Debatte: Muss um Fußball gehen

26.06.2018, 10:56 Uhr | dpa

Fußball - Hitzfeld nach Schweizer Jubel-Debatte: Muss um Fußball gehen. Der Ex-Nati-Coach Ottmar Hitzfeld fordert Konzentration auf Fußball.

Der Ex-Nati-Coach Ottmar Hitzfeld fordert Konzentration auf Fußball. Foto: Peter Klaunzer/KEYSTONE. (Quelle: dpa)

Samara (dpa) - Nach den tagelangen Debatten über den umstrittenen Torjubel von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri beim Sieg gegen Serbien hat Ottmar Hitzfeld wieder eine Konzentration auf das Wesentliche gefordert.

"Dass es eine Debatte ausgelöst hat, ist normal", sagte der ehemalige Schweizer Nationaltrainer im Interview mit der Schweizer Boulevard-Zeitung "Blick". "Aber jetzt muss es wieder um Fußball gehen. Jetzt muss wieder die ganze Schweiz hinter der Nati stehen."

Der Weltverband FIFA hatte Geldbußen gegen Shaqiri, Xhaka und Kapitän Stephan Lichtsteiner verhängt. Die befürchtete Sperre gab es für das Trio aber nicht. Zurecht wie Hitzfeld findet. "Eine Sperre wäre überzogen gewesen", sagte der frühere Erfolgscoach von Bayern München und Borussia Dortmund.

Hitzfeld traut der Schweiz bei der Weltmeisterschaft noch einiges zu. "Die Spieler haben einen großen Schritt gemacht", sagte der 69-Jährige, der die Mannschaft von 2008 bis 2014 trainierte. Bei der WM in Brasilien schied die Schweiz vor vier Jahren unter ihm im Achtelfinale gegen Argentinien aus. Doch Hitzfeld hält die aktuelle Mannschaft für stärker, da die Spieler mehr Erfahrung hätten. "Sie haben sich in den Vereinen weiterentwickelt, viele sind Stammspieler und Leistungsträger. Davon profitiert die Nati", sagte Hitzfeld.

Die Schweiz trifft am Mittwoch in ihrem letzten Gruppenspiel auf Costa Rica. Den Eidgenossen reicht dabei schon ein Punkt zum Weiterkommen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Spielplan zum Ausdrucken

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe