Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ghana triumphiert im Auftaktspiel

...

Afrika Cup - Gruppe A  

Ghana triumphiert im Auftaktspiel

20.01.2008, 20:02 Uhr | sid, dpa

Der Ghanaer Sulley Ali Muntari jubelt (Foto: imago)Der Ghanaer Sulley Ali Muntari jubelt (Foto: imago) Mit einem Last-Minute-Sieg für Gastgeber Ghana hat am Sonntag der 26. Afrika-Cup für Fußball-Nationalmannschaften begonnen. Die Black Stars mit dem Leverkusener Bundesliga-Profi Hans Sarpei gewannen das Eröffnungsspiel gegen Guinea vor 40.000 Zuschauern im Ohene Djan Stadion von Accra durch ein Tor des England- Legionärs Sulley Ali Muntari vom FC Portsmouth in der 90. Minute mit 2:1 (0:0). Asamoah Gyan hatte in der 54. Minute einen zweifelhaften Foulelfmeter zur Führung für die Ghanaer genutzt, die bei der WM vor zwei Jahren in Deutschland als einzige afrikanische Mannschaft ins Achtelfinale vorgestoßen waren. Omar Kalabane (64.) war per Kopfball der Ausgleich für Guinea gelungen.

Elfenbeinküste Stielike spielt weiter eine große Rolle
Aktuell Ergebnisse und Tabellen des Afrika Cups
Afrika Cup Alle bisherigen Titelträger

Ghana mit Schwächen im Abschluss

Gegen Guinea war den Westafrikanern mit dem Leverkusener Bundesliga-Profi Hans Sarpei vor 44.000 Zuschauern im Ohene-Djan-Stadion die Nervosität deutlich anzumerken. Trotz spielerischer Überlegenheit machten sie sich das Leben durch Leichtsinnsfehler und das Auslassen bester Chancen unnötig schwer. Selbst die Führung durch einen verwandelten Foulelfmeter von Asamoah Gyan (55.) brachte nicht die erhoffte Sicherheit.

Le Roy bremst die Euphorie

Nachdem Muntari Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit mit seinem Sonntagsschuss das Gastgeberland Ghana doch noch in einen kollektiven Jubel versetzt hatte, mimte Trainer Claude Le Roy die Spaßbremse. "Es ist wichtig, dass wir bescheiden bleiben. Das erste, was ich meinen Spielern hinterher gesagt habe, war, dass sie das Spiel ganz schnell vergessen und sich auf das nächste konzentrieren sollen", sagte Le Roy. Der Siegtorschütze konnte seine Freude aber nicht verbergen: "Ich kann gar nicht beschreiben, wie glücklich ich mich über mein Siegtor fühle", sagte der England-Legionär vom FC Portsmouth, nahm sich die Worte seines Trainers dennoch zu Herzen: "Es ist noch zu früh zu sagen, dass wir hier gewinnen können." Auch Superstar Michael Essien vom FC Chelsea dämpfte die Erwartungen: "Das ist ein guter Start, der uns Selbstvertrauen geben wird. Mehr nicht."

Die Erwartungen an den Gastgeber sind hoch

Allerdings sind der Erwartungsdruck und die Euphorie nach dem zwar mühsamen aber verdienten Auftaktsieg im Umfeld noch einmal gestiegen. Die heimischen Medien stellten fast ausschließlich eine Frage: Wie stehen die Chancen auf die Finalteilnahme? "Bis zum Finaltag am 10. Februar ist es noch ein langer Weg", wich Le Roy aus, erklärte aber: "Ich bin stolz auf unsere Leistung heute. Und ich denke, dass wir noch besser spielen können."

Kritik am grünen Geläuf

Le Roy kritisierte unterdessen den miserablen Zustand des Rasens. "In meiner mehr als 20 Jahren langen Trainerarbeit in Afrika habe ich noch nie einen so schlechten Rasen gesehen", sagte der Trainer, der 1988 Kamerun zum Titel geführt hatte, und kritisierte: "Als erstes sollte man nicht an die Qualität der Polstersessel im VIP-Raum denken, sondern an die des Platzes."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018