Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Benins Trainer Fabisch meldet Bestechungsversuch

...

Afrika-Cup  

Benins Trainer Fabisch meldet Bestechungsversuch

24.01.2008, 17:27 Uhr | dpa

Reinhard Fabisch (Foto: AFP)Reinhard Fabisch (Foto: AFP) Reinhard Fabisch, Trainer des Benin, hat einen Bestechungsversuch beim Afrika-Cup gemeldet. Ein Vertreter einer Wett-Organisation aus Singapur habe ihn vor dem Auftaktspiel seiner Mannschaft gegen Mali (0:1) kontaktiert, sagte der frühere Bundesliga-Profi von Borussia Dortmund: "Ich wurde im Hotel von jemandem angesprochen, der sich 'Mister Andrews' nannte. Er sagte, er arbeite für einige Leute in Asien, die bereit seien, 20.000 Dollar zu zahlen, wenn ich das Spiel beeinflussen würde", sagte Fabisch der "dpa".

Aktuell Ergebnisse und Tabellen des Afrika Cups
Afrika Cup Alle bisherigen Titelträger

Gezielter Versuch der Spielbeeinflussung

Der Mann habe gefragt, "ob ich Spieler hätte, denen ich vertrauen könnte". Am besten wäre demnach der Torwart oder ein Verteidiger gewesen. Denn es sei am einfachsten, ein Spiel per Elfmeter oder Torwartfehler zu beeinflussen, habe "Mister Andrews" gesagt.

Gruppe A Marokko setzt sich an die Spitze
Gruppe B Vogts-Team Nigeria unterliegt der Elfenbeinküste
Gruppe C Zidan spielt gegen Kamerun groß auf
Gruppe D Tunesien im Glück

Fabisch drohte mit der Polizei

Der Trainer sagte, er sei "schockiert" gewesen, dass offenbar auch beim Afrika-Cup solche Sachen passieren würden: "Ich habe ihm gesagt, wenn er nicht sofort verschwindet, rufe ich die Polizei", so der Coach weiter. Als dieselbe Person später noch einmal anrief, hat Fabisch sofort aufgelegt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018