Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Bert van Marwijk wird Fußball-Nationalcoach der Niederlande

...

Holland  

Van Marwijk erhält einen Zweijahresvertrag

03.03.2008, 18:30 Uhr | sid

Nach der EM neuer Bondscoach: van Marwijk (Foto: imago): Nach der EM neuer Bondscoach: van Marwijk (Foto: imago): Der frühere Dortmunder Bundesliga-Trainer Bert van Marwijk wird im Sommer neuer Bondscoach in Holland. Van Marwijk, mit dem der königlich-niederländische Fußball-Bund KNVB als einzigem Trainer verhandelt hatte, unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zur WM 2010 in Südafrika. Nach der EM in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) wird er die Nachfolge von Marco van Basten antreten, der nach dem Turnier zu Ajax Amsterdam wechselt.



Gegen namhafte Konkurrenz durchgesetzt

Van Marwijk war bis Dezember 2006 zweieinhalb Jahre beim Bundesligisten Borussia Dortmund tätig und wurde in dieser Zeit von den Boulevard-Medien scherzhaft Holland-Berti genannt - in Anlehnung an seinen Namensvetter, den früheren deutschen Nationaltrainer Berti Vogts. Zurzeit trainiert van Marwijk zum zweiten Mal (nach 2000 bis 2004) den niederländischen Erstligisten Feyenoord Rotterdam, wo sein Vertrag aber am Saisonende ausläuft. Der 55-Jährige, Schwiegervater von Bayern Münchens Mittelfeldspieler Mark van Bommel, hat sich bei der Neubesetzung des Nationaltrainerpostens gegen namhafte Konkurrenten wie Frank Rijkaard, Guus Hiddink oder Co Adriaanse durchgesetzt, die in den letzten Monaten gehandelt worden waren.



Tottenhams Trainer Jol als Nachfolger im Gespräch

Feyenoord, das van Marwijk 2002 im Finale gegen Borussia Dortmund zum UEFA-Cup-Sieg geführt hatte, begann bereits mit der Suche eines Nachfolger. Zu den Kanditaten zählen Martin Jol (früher Tottenham Hotspur) und Gertjan Verbeek (SC Heerenveen).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018