Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Inter Mailand: Mancini lehnt fünf Millionen Euro Abfindung ab

...

Italien - Inter Mailand  

Mancini lehnt fünf Millionen Euro Abfindung ab

29.05.2008, 14:34 Uhr | sid

Will notfalls bis vors Gericht ziehen: Roberto Mancini (Foto: imago)Will notfalls bis vors Gericht ziehen: Roberto Mancini (Foto: imago) Inter Mailand hat offiziell die Trennung von Trainer Roberto Mancini bekanntgegeben. Diese könnte den italienischen Meister teuer zu stehen kommen. Mancini hat die fünf Millionen Euro abgelehnt, die ihm Klubbesitzer Massimo Moratti als Abfindung für die vorzeitige Auflösung seines bis 2012 laufenden Vertrages angeboten hat. Nach einem Bericht der "Gazzetta dello Sport" verlangt der 43-jährige Mancini, dass ihm Moratti jene sechs Millionen Euro pro Saison zahlt, die sein bis 2012 datierter Vertrag vorsieht.

Medien Mancini gefeuert - Mourinho kann kommen
Medien Mourinho vor Engagement bei Inter
Fußball-Datenbank Stationen von José Mourinho

Der Rücktritt vom Rücktritt

Der gefeuerte Mancini, der in vier Jahren mit Inter drei Meisterschaften gewonnen hat, droht, den Klub vor Gericht zu zerren, sollte ihm der Verein diese Summe nicht zahlen. Im Gegenzug will Moratti dem Trainer jetzt angeblich sieben Millionen Euro als Abfindung anbieten. Inter habe sich immerhin nach einem neuen Coach umsehen müssen, nachdem Mancini nach Inters Scheitern in der Champions League im März das Handtuch geworfen und dann seinen Rücktritt widerrufen hatte. Medienberichten zufolge hatte sich Moratti damals schon mit dem noch immer vereinslosen Trainer José Mourinho geeinigt. Seit Monaten lerne der 45-Jährige bereits italienisch. 27 Millionen Euro soll der Portugiese in den nächsten drei Jahren kassieren.

Italien Rom holt den Pokal
Chelsea London Avram Grant muss gehen

Top-Kandidat beim FC Chelsea heißt Mancini

Mancini dürfte allerdings nicht lange arbeitslos bleiben. Laut "Gazzetta" ist er der aussichtsreichste Kandidat auf die Nachfolge von Avram Grant beim englischen Vizemeister und Champions-League-Finalisten FC Chelsea.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018