Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Arsenal London: Wenger kotzen die Scheichs von Manchester an

...

England - Arsenal London  

Wenger kotzen die Scheichs einfach nur an

12.09.2008, 13:35 Uhr | t-online.de

Arsene Wenger ist wegen des Geschäftsgebarens der neuen Besitzer von Manchester City besorgt. (Foto: AFP)Arsene Wenger ist wegen des Geschäftsgebarens der neuen Besitzer von Manchester City besorgt. (Foto: AFP) Die Art und Weise, wie die neuen Besitzer von Manchester United mit Geld um sich schmeißen, stößt in England sauer auf. "Es gibt Regeln und diese gilt es einzuhalten", wetterte jetzt Arsene Wenger, Coach von Arsenal London, in der Boulevardzeitung "The Sun".

"Du kannst nicht einfach von einem auf den anderen Tag sagen, wir bezahlen Ronaldo 250.000 Pfund (rund 315.000 Euro) pro Woche und eine Ablöse von 135 Millionen Pfund (rund 170 Millionen Euro), wenn der Spieler noch einen Vertrag mit Manchester United hat", erklärte der Franzose weiter.

Vergebliches Werben Man City wollte Gomez haben
Kampfansage Man City will 165 Millionen für Ronaldo zahlen

Schnell noch Robinho verpflichtet

Nachdem die Abu Dhabi United Group for Development and Investment (ADUG) vor zwei Wochen Manchester City übernommen hatte, hatte der Klub nach wenigen Stunden noch einmal vor Schließung der Transferliste zugeschlagen und für 40 Millionen Euro Robinho von Real Madrid verpflichtet. Auch Mario Gomez (VfB Stuttgart), EM-Torschützenkönig David Villa (FC Valencia) sowie Dimitar Berbatov (damals Tottenham Hotspur, jetzt Manchester United) standen auf dem Wunschzettel der neuen Besitzer.

"Werden Fabregas auch für 135 Millionen nicht abgeben"

Zudem kündigte der Klub an, in der Zukunft Cristiano Ronaldo vom Lokalrivalen United sowie Cesc Fabregas von Arsenal verpflichten zu wollen. "Wir werden unseren Spieler aber auch nicht für 135 Millionen abgegeben", sagte Wenger mit Blick auf die Summe, die City für Ronaldo bereit ist zu zahlen.

Video Robinho wechselt zu Manchester City
Verkauf Manchester City hat einen neuen Besitzer
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Premier League

Spieler wissen bald nicht mehr, wo sie unterschrieben haben

Der 59-Jährige sieht wegen des Gebarens der Scheichs für die Zukunft schwarz. "Was mich besorgt ist, dass ein Spieler irgendwo unterschreibt und am nächsten Tag nicht mehr weiß, wo er unterschrieben hat", erklärte Wenger. "Auf dem Kontinent wird der Trainer noch wenigstens darüber informiert, welche Spieler gekauft werden. Es sieht so aus, als ob manche hier nicht mehr informiert werden."

Andere Länder, andere Sitten

Wenger machte für diese Fehlentwicklung die Gewohnheiten in einem anderen Kulturkreis verantwortlich. "Diese Leute kommen aus anderen Ländern, sie bringen den Stil mit, wie in ihrem Land gearbeitet wird. In England haben wir eine Tradition, die niemals angezweifelt wurde."

Premier League Chelsea lässt am dritten Spieltag Federn

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018