Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Brasilien: Pelé wirft Robinho und Ronaldo Drogenmissbrauch vor

...

Brasilien - Pelé  

Pelé wirft Robinho Drogenmissbrauch vor

23.03.2009, 09:45 Uhr | t-online.de

Brasiliens Idol Pelé sieht den guten Ruf des Fußballs gefährdet. (Foto: imago)Brasiliens Idol Pelé sieht den guten Ruf des Fußballs gefährdet. (Foto: imago) Brasiliens Fußballlegende Pelé sorgt mit einem schweren Vorwurf für Aufregung: Dem Radiosender "Jovem Pan" erzählte das Idol, dass er seine Landsleute Ronaldo und Robinho beim Konsumieren von Drogen auf einer Party gesehen hat. Ein generelles Problem für den Fußball will er daraus aber nicht ableiten.

"Es wäre ungerecht über Drogen im Fußball im Allgemeinen zu reden, nur weil es einzelne Fälle gibt, die damit ein Problem haben, wie zum Beispiel Ronaldo oder Robinho", gab Pelé zu bedenken.

Ronaldo Siegtreffer für Corinthians
Nationalelf Dunga stellt Ronaldo Rückkehr in Aussicht
Premiere Il Fenomeno erzielt ersten Treffer für neuen Klub

Maradona kriegt sein Fett weg

Als ein weiteres, schlechtes Vorbild nennt Pelé das argentinische Idol Maradona. "Er war ein hervorragender Spieler, aber leider kann man sehen, was er in seinem Leben gemacht hat", macht er auf die Gefahren von Drogenkonsum aufmerksam.

Kaká als positives Vorbild

Positive Webung für den Fußball macht nach Pelés Ansicht der Superstar des AC Mailand. "Kaka ist ein Beispiel für ein ideales Vorbild und neben ihm gibt es andere wie Platini, Beckenbauer und viele weitere", sagte er. "Es gibt viele gute Menschen und es wäre unfair, wenn man sich auf Einzelfälle konzentriert."

Rückkehr WM-Trainer Parreira beendet Schaffenspause
Pech Dieb beim Fußballgucken erkannt

Drogensucht in der Familie

Dass sich Pelé gerade jetzt mit solchen Aussagen hervortut, hat bei ihm wohl auch persönliche Gründe. Sein Sohn Edinho steht derzeit wegen seiner Kokainsucht vor einem brasilianischen Gericht.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018