Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ecuador: Drei Fußballfans sterben bei Ausschreitungen

...

Südamerika  

Drei Fans sterben bei Ausschreitungen

22.06.2009, 18:30 Uhr | dpa, sid

In Argentinien kommt es wieder zu schweren Ausschreitungen. (Foto: imago)In Argentinien kommt es wieder zu schweren Ausschreitungen. (Foto: imago) In Südamerika starben am Wochenende drei Fans bei schweren Ausschreitungen im Rahmen von Fußballspielen. Zu den heftigen Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Gruppen mit Messern und Schusswaffen kam es in Argentinien und Ecuador.

Zwei Todesopfer und mindestens vier Schwerverletzte forderte in Argentinien die Randale am Rande der Erstliga-Partie zwischen Huracan und Arsenal (3:0). Nach Angaben der Tageszeitung "Clarin" seien die beiden Toten schweren Schussverletzungen erlegen. Nach Medienberichten hatten sich zerstrittene Fangruppen des Hauptstadtklubs Huracan gegenseitig beschossen.

Nigeria Fußballspieler erschossen
Argentinien Bewaffnete Fans bedrohen eigenes Team

Straßenschlachten zwischen Hooligans

Nach dem Spiel sei es dann auch außerhalb des Stadions zu Straßenschlachten zwischen Hooligans gekommen. Vor dem Krankenhaus, in dem die Verletzten behandelt wurden, hätten sich die verfeindeten Lager ebenfalls angegriffen, sagte die Direktorin Angela Toscano. Fans hätten auch ein Auto in Brand gesetzt, mit dem ein Verletzter ins Krankenhaus gebracht werden sollte.

Schlägerei mit gegnerischen Fans

Bei Ausschreitungen nach einem Spiel in Ecuador ist ein Fan erstochen worden. Nach Angaben des Roten Kreuzes starb ein Anhänger von Cop-Libertadores-Sieger Liga de Quito an den Folgen der Verletzungen, die der 23-Jährige nach dem 2:0-Sieg seines Teams gegen El Nacional bei gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Anhängern der gegnerischen Mannschaft durch Messerstiche erlitten hatte.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018