Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Pele fordert Gehaltsobergrenze für Fußballer

...

Brasilien  

Pele fordert Gehaltsobergrenze für Fußballer

07.07.2009, 13:34 Uhr | sid

Pele hat Angst um die Zukunft des Fußballs. (Foto: ddp) Brasiliens Idol Pele kritisiert die Legionärs-Mentalität der Spitzenspieler und fordert den Weltverband FIFA zur Einführung einer Gehaltsobergrenze auf.

"Es gibt im Fußball viele Großsponsoren, die größten Unternehmen investieren Riesensummen. Meiner Meinung nach sollten die Gehälter der Spieler begrenzt werden", sagte der Weltmeister von 1958, 1962 und 1970 in Nigeria. Dort wirbt Pele um Unterstützung für die Olympiabewerbung Rio de Janeiros für 2016.

Angekommen Madrid feiert Superstar Ronaldo

Einkaufswahn Real weiter auf großer Shoppingtour
Euphorie Kaka in Madrid angekommen

"Kein falsches Signal setzen"

Den heutigen Superstars wirft der 68-Jährige vor, die Zukunft des Fußballs zu gefährden. "Ein Spieler wird bei Manchester United, Real Madrid oder dem AC Mailand vorgestellt, und er küsst das Trikot. Dann wechselt er zu einem anderen Klub und küsst ein anderes Trikot. Wir müssen sehr aufpassen, dass wir kein falsches Signal für die kommenden Generationen setzen", sagte Pele.

Foto-Show Diese Profis verdienen am meisten
Foto-Show Die teuersten Wechsel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018