Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Transfermarkt: FIFA verhängt Transferverbot gegen FC Chelsea

...

England - Premier League  

Transferverbot für den FC Chelsea

03.09.2009, 17:41 Uhr | dpa

Transferverbot: Der Schock steht den Chelsea-Fans ins Gesicht geschrieben. (Foto: imago)Transferverbot: Der Schock steht den Chelsea-Fans ins Gesicht geschrieben. (Foto: imago) Der Fußball-Weltverband FIFA hat Michael Ballacks FC Chelsea mit einem einjährigen Transferverbot belegt. Der Klub aus der englischen Premier League habe den französischen Nachwuchsspieler Gael Kakuta 2007 zum Vertragsbruch ermuntert, teilte die FIFA auf ihrer Webseite mit. Dem Londoner Spitzenklub ist damit untersagt, in den kommenden Winter- und Sommer- Transferzeiten neue in- oder ausländische Spieler zu verpflichten.

Sollte die Entscheidung Bestand haben, dürften die Blues erst im Januar 2011 wieder neue Profis unter Vertrag nehmen. Die FIFA verhängte zudem Geldstrafen von insgesamt rund 900.000 Euro.

Video-News Ballack besorgt wegen Chelsea-Urteil
Rückkehr Chelseas Schewtschenko wechselt zu Dynamo Kiew

Empörte Reaktion der Beschuldigten

Chelsea reagierte heftig und kündigte am Abend an, "auf entschiedenste Weise" Einspruch einzulegen. "Die Strafen sind ohne Beispiel und stehen in überhaupt keinem Verhältnis zu dem angeblichen Vergehen und den Geldstrafen", hieß es in einer Stellungnahme auf der Vereins-Webseite. "Wir können dies nicht weiter kommentieren, bis wir die vollständige schriftliche Erklärung für diese außerordentlich willkürliche Entscheidung vorliegen haben."

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der Premier League
Torjäger Die besten Schützen der Premier League

Vier Monate Sperre für Kakuta

Die FIFA-Kammer zur Beilegung von Rechtsstreitigkeiten gab in ihrer Entscheidung einer Klage des französischen Vereins RC Lens statt, der gegen das Abwerben des heute 18 Jahre alten Fußballspielers Beschwerde eingelegt hatte. Kakuta, der zu Chelseas Nachwuchsmannschaft gehört, wurde zugleich mit einer viermonatigen Spielsperre belegt. Gemeinsam mit Chelsea muss er Lens eine Entschädigung in Höhe von 780.000 Euro zahlen. Zusätzlich muss der Londoner Klub eine "Trainingsgebühr" von 130.000 Euro an Lens überweisen. Chelsea kann gegen den Entscheid beim Internationalen Sportgerichtshof in Lausanne Berufung einlegen.

Weitere News aus der Premier League

Gleich gelagerter Fall beim FC Sion

Der Verein des deutschen Nationalmannschafts-Kapitäns hatte den Teenager 2007 an die Themse geholt. In seiner ersten Saison 2007/08 war Kakuta prompt bester Torschütze des Nachwuchsteams der Blues. In diesem Februar erlitt er allerdings eine schwere Knöchelverletzung und musste seitdem pausieren. Im April hatte die FIFA den Schweizer Verein FC Sion als Strafe für das Abwerben des ägyptischen Torhüters Essam El Hadary 2008 ebenfalls mit einem Transfer-Bann belegt. Das Lausanner Sportgericht setzte die Strafe aber vorerst aus. Eine endgültige Entscheidung in dem Fall wird bis Ende des Jahres erwartet.

Rom hat Glück im Unglück

Vor fünf Jahren bestrafte die FIFA den AS Rom für den umstrittenen Wechsel des Verteidigers Philippe Mexes vom FC Auxerre ebenfalls ursprünglich mit einem Betätigungsverbot für zwei Transferperioden. Die Strafe wurde in der Berufung auf eine Periode reduziert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018